Bürokratie und Überregulierung

Das Problem


Komplizierte Formulare, umfassende Dokumentationspflichten und stetig neue Vorschriften zum Schutz von Arbeitsstätten, Verbrauchern oder Umwelt. Viele Inhaber von Handwerksbetrieben verbringen zunehmend mehr Zeit mit der Bewältigung administrativer Anforderungen als mit der Ausübung ihres Handwerks.

Fakt ist: Kleine Betriebe sind überproportional von Bürokratie betroffen. Sie haben nicht die Personalstärke, um alle Verwaltungs- und Rechtsbereiche abzudecken und benötigend dringend spürbare Entlastungen.

Das sagen Handwerkerinnen und Handwerker


"Es kann doch nicht sein, dass die Politik Jahr für Jahr Erfolge beim Bürokratieabbau verkündet und ich das Gefühl habe, dass die Belastung für meine Mitarbeiter und mich immer größer wird."
Heino Fischer, Tischler, Kiel

"Mein Hauptproblem ist, dass jedes Jahr noch etwas Zusätzliches dazukommt. Es wird nicht weniger, sondern in allen Bereichen mehr!"
Christin Jurisch, Augenoptikerin, Aalen

"Um den ganzen Papierkram zu erledigen, sitze ich regelmäßig bis spätabends am Schreibtisch. Und am Wochenende sowieso. Das ist vertane Zeit, die ich lieber für kreative Tätigkeiten oder mit Freunden verbringen würde."
Maxi Hänsch, Galvaniseurin, Hamburg

"Ich wünsche mir, dass die Verwaltung ihren Umgang mit Betrieben grundlegend ändert. Anstatt sich auf ihre Überwachungsfunktion und Bußgelder zu beschränken, sollten sie Unternehmen stärker als Partner wahrnehmen und sie unterstützen. Das klappt in anderen Ländern auch. Aber davon sind wir genauso weit entfernt wie von einem funktionierenden digitalen Rathaus."
Dr. Frank Muschiol, Bauunternehmer, Berlin

"Es ist einfach lästig. Ob bei den Steuern, beim Arbeitsschutz oder in welchem Bereich auch immer: Pausenlos ändert sich etwas. Man ist eigentlich die ganze Zeit damit beschäftigt, seine Betriebsprozesse anzupassen."
Marco Jaeger, Tischler und Architekt, Schmalkalden

ZDH-Präsident Wollseifer zum Bürokratieabbau

Das Projekt


Die Handwerksorganisationen haben über das gesamte Jahr 2019 in verschiedenen Veranstaltungsformaten die für Handwerksbetriebe maßgeblichen Belastungsursachen identifiziert. Maßgeblich ist, dass die Ursachen im Austausch mit der Handwerkerschaft eruiert worden sind. Es handelt sich damit um eine authentische Bestandsaufnahme der betrieblichen Praxis.

Aus den Ergebnissen haben wir gezielte Forderungen und konkrete Vorschläge zur Entlastung von Betrieben erarbeitet.

Forderungen und Vorschläge

Was zu tun ist

Im engen Austausch mit der Handwerkerschaft haben wir gezielte Forderungen und konkrete Vorschläge zur Entlastung von Betrieben erarbeitet. Diese finden Sie hier im Überblick.
mehr



E-Magazin "Bürokratieabbau"



Was geschieht

Bürokratie darf Betriebe nicht überfordern und an Rand der Leistungsfähigkeit bringen

[12.02.2020]

Zu dem am12. Februar 2020 an Staatsminister Dr. Hendrik Hoppenstedt überreichten Vorschlags- und Forderungskatalog des Handwerks zur Entlastung von Betrieben von Überregulierung und Bürokratie erklärt ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer:  …
mehr

Bundesregierung verliert Stück Glaubwürdigkeit beim Bürokratieabbau

[18.09.2019]

Zu dem vom Bundeskabinett beschlossenen Entwurf für ein drittes Bürokratieentlastungsgesetz erklärt ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke:
mehr

Handwerk fordert mutige Maßnahmen beim Bürokratieabbau

[19.06.2019]

Zur Veröffentlichung des Jahresberichtes der Bundesregierung zum Stand des Bürokratieabbaus fordert ZDH-Generalsekretär Schwannecke entschiedenere Maßnahmen der Bundesregierung beim Bürokratieabbau.
mehr

"KMU-Interessen fallen oft unter den Tisch"

[28.02.2019]

Am 26. Mai geben die Deutschen ihre Stimme für das künftige Europaparlament ab. Im Interview mit dem Handwerksblatt spricht ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke, warum Europa wichtig für die Betriebe ist.
mehr

Bessere Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018

[12.12.2018]

Zum vom Bundeskabinett beschlossenen Arbeitsprogramm der Bundesregierung „Bessere Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018“ erklärt der Generalsekretär des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), Holger Schwannecke:
mehr



PDFs "Bürokratieabbau"

Downloads

Aktuelle Vorschläge des Handwerks zur Entflechtung des Paragrafendschungels
(PDF)
Forderungskatalog zum Thema "Bürokratieabbau"


Bürokratie neu denken. Freiräume schaffen.
(PDF)
E-Magazin zum Thema "Bürokratieabbau"




Was Bürokratie mit einem Handwerksbetrieb macht

PDF-Download "Bürokratieabbau"

Auf einen Blick: Bürokratieabbau im Handwerk.

Zum E-Magazin

Ihr Ansprechpartner

Dr. Markus Peifer
Referatsleiter
Tel: +49 30 20619-353
Fax: +49 30 20619-59353
dr.peifer(at)zdh.de