Zentralverband des
Deutschen Handwerks
Zentralverband des
Deutschen Handwerks
26.08.2020

Mit guter Vorbereitung zu erfolgreichen Sanierungsarbeiten

Mit guter Vorbereitung können Handwerksbetriebe auch im Ausland an lukrative Aufträge gelangen und diese erfolgreich durchführen.

Mit einer guten Vorbereitung ist es für Handwerksbetriebe leichter möglich, auch im Ausland an lukrative Aufträge zu gelangen und diese erfolgreich durchzuführen.

Christian Mingers aus Wendeburg (www.fliesen-exclusiv.de) ist Fliesenleger aus Leidenschaft. Gemeinsam mit seinem Sohn, der bereits im Betrieb tätig ist, möchte er zukünftig Nachwuchs ausbilden. Das Weitergeben seines Fachwissens und das Stärken gewerkespezifischer Fähigkeiten liegen ihm besonders am Herzen.

Für eine zeitgemäße Exklusivität seiner Arbeiten besucht Mingers regelmäßig Schulungen und Weiterbildungen. Er weiß, dass sich gute Arbeit herumspricht. Auf diese Weise ist er auch an einen Auftrag im Ausland gekommen. Im österreichischen Linz hat er gemeinsam mit seinem Sohn einen Wasserschaden in einer Toilettenanlage behoben. Dank bester Vorbereitung hat alles gut funktioniert. Während seiner Arbeit vor Ort wurden seine Papiere von österreichischen Behörden kontrolliert, sie waren alle in Ordnung. Christian Mingers Erkenntnis ist, dass mit entsprechender Vorbereitung und Beratung seitens der Handwerkskammer das Arbeiten im Ausland kein Umstand sein muss. Sollte sich wieder einmal ein Auftrag im Ausland ergeben, sind der Fliesenleger und sein Sohn bereit.

Die Entsendeplattform www.entsendeplattform.at informiert Unternehmen und ihre ArbeitnehmerInnen über die Überlassung von Arbeitskräften nach Österreich und gibt Auskünfte über Mindestlohnbedingungen und die arbeitsrechtlichen Vorschriften in Österreich.

Quellen: www.wirsindhandwerk.de, August 2020;
                Norddeutsches Handwerk; Pressemitteilung vom 23. Januar 2020

Schlagworte