Zentralverband des
Deutschen Handwerks
Zentralverband des
Deutschen Handwerks

Wirtschaftlicher Stellenwert des Handwerks 2023

Daten und Fakten zum Handwerk für das Jahr 2023: Betriebszahlen, Berufliche Bildung, Beschäftigte und Umsätze.

Hier finden Sie Übersichtstabellen und Grafiken zur wirtschaftlichen Bedeutung des Handwerks in Deutschland im Jahr 2023:

Download Flyer (Tabelle und Grafiken)

  • Daten und Fakten zum Handwerk im Jahr 2023

Daten und Fakten zum Handwerk für das Jahr 2023 - Betriebszahlen - Berufliche Bildung - Beschäftigte und Umsätze

Handwerk gesamt (alle Anlagen)

Deutschland

 absolutVÄ ggü. Vojahr in %
Betriebsbestände 1) Handwerk gesamt1.037.073+0,5%
Anlage A (zulassungspflichtig)663.285-1,4%
Anlage A einfache Tätigkeiten226-3,4%
Anlage B1 (zulassungsfrei)263.602+4,9%
Anlage B2 (handwerksähnlich)109.960+1,9%
   
Lehrlingsbestand 1) Handwerk gesamt342.561-1,9%
davon: weibliche Auszubildende58.152-0,5%
davon: ausländische Auszubildende43.639-2,9%
Neu abgeschlossene Ausbildungsverträge130.413+1,1%
Vorzeitige Lösungen von Ausbildungsverträgen54.849-0,8%
   
Gesellenprüfungen, bestandene86.681-4,0%
Meisterprüfungen, bestandene20.349-0,9%
   
Einwohner insgesamt in 1 000 (31.12.2022) 2)84.359+1,3%
Betriebsbesatz / 1 000 Einwohner (31.12.2022) Handwerk gesamt12,3-0,9%
   
Umsatz im Handwerk in Mrd. € 3) 4) 5) 6)766+4,2%
darunter: Anlagen A+B1752+4,3%
Beschäftigte im Handwerk in 1 000 4) 5)5.608-1,0%
darunter: Anlagen A+B15.290-1,2%
   

1) Bestand der in den Handwerksrollen eingetragenen Betriebe/Ausbildungsverhältnisse per 31.12.2023; 2)Quelle: Statistisches Bundesamt, IW Köln; 3) ohne Umsatzsteuer; 4) geschätzt; 5) Handwerk gesamt - keine Länderdaten, keine Daten für Anlage B2; 6) Umsätze nominal ohne Berücksichtigung der Preisentwicklung

Download Tabelle

  • Daten und Fakten zum Handwerk für das Jahr 2023 Betriebszahlen - Beschäftigte und Umsätze - Berufliche Bildung Bund und Länder

Die Deutsche Handwerksorganisation 2023

Schlagworte