Zentralverband des
Deutschen Handwerks
Zentralverband des
Deutschen Handwerks

Betriebspraktikum

Mit einem Betriebspraktikum erhalten Schüler einerseits einen Eindruck vom Handwerk und dem betrieblichen Alltag. Andererseits können sich Betriebe ein Bild von Bewerberinnen und Bewerbern machen und prüfen, ob sie für den Betrieb geeignet sind.
AZUBI und Ausbildner

Für die Handwerksbetriebe ist bei der Besetzung freier Ausbildungsplätze ein Betriebspraktikum ein wichtiges Instrument. Schülerinnen und Schüler können im Lehrstellenradar eine geeignete Praktikumsstelle finden.

Plakat mit der Aufschrift "Trotz Social Distance: Wir sollten uns näher kennenlernen."

Lehrstellenradar

Schulabgänger, Eltern, Lehrer oder Ausbildungsberater? Der Lehrstellenradar bietet Zugang zu freien Lehrstellen oder Praktikumsplätzen in Handwerksberufen.

www.lehrstellen-radar.de

Zahlreiche Handreichungen helfen bei der Vorbereitung und Durchführung eines Praktikums, damit den Schülerinnen und Schülern ein authentischer Eindruck des Berufslebens gegeben wird und sie für das Handwerk begeistert werden können:

  • Die Handwerkskammern halten Leitfäden bereit und unterstützen durch die Ausbildungsberatung.

 

  • Die Empfehlungen der Allianz für Aus- und Weiterbildung bieten ebenfalls eine Anleitung für die Organisation des Praktikums (siehe Downloadbereich)

 

 

  • Sofern kein Präsenzpraktikum durchgeführt werden kann, sind digitale Betriebspraktika eine Alternative. Zu den Voraussetzungen und Durchführungsmöglichkeiten hat das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung Informationen zusammengestellt: Online-Praktikum - KOFA

Downloads

  • Die Qualität im Blick: Das Betriebspraktikum von Schülerinnen und Schülern weiterentwickeln
    Empfehlungen der Partner der Allianz für Aus- und Weiterbildung
  • Übersicht Ablauf Schülerpraktikum
    Vorbereitungs-, Durchführungs- und Nachbereitsungsphase