Zentralverband des
Deutschen Handwerks
Zentralverband des
Deutschen Handwerks

Jahrbuch 2022

Das Handwerk tut, was bleibt! Und was in die Zukunft trägt. Im Jahrbuch 2022 wird das besonders deutlich.

Wir wissen, was wir tun. Wir tun, was bleibt.

Ein turbulentes Jahr liegt hinter dem Handwerk: mit hoher Nachfrage nach handwerklichen Leistungen einerseits und wirtschaftlichem Überlebenskampf andererseits; mit einer Aufholjagd am Ausbildungsmarkt und dramatischen Materialengpässen; mit aufwändigen Anpassungen an immer neue Auflagen und Hygieneregeln. Das alles vor dem Hintergrund einer Pandemie, die noch immer nicht aus unserem Leben verschwunden ist.

Das Handwerk hat sich in dieser Situation als Stabilitätsanker erwiesen. "Wir halten das Land am Laufen". Das galt im vergangenen Jahr und das gilt auch 2022.  Das Handwerk ist aber nicht nur Stabilitätsanker, sondern vor allem Zukunftsmacher. Handwerkerinnen und Handwerker wollen die Zukunft mitgestalten und all ihr Know-How, ihre Fähigkeiten und Kenntnisse, ihre Innovationen und Kreativität einbringen, um Werte für die Zukunft zu erhalten und Transformation und Modernisierung voranzubringen. Das Handwerk tut, was bleibt! Und was in die Zukunft trägt.

Das ZDH-Jahrbuch 2022 steht daher unter dem Motto "Wir wissen was wir tun. Wir tun, was bleibt.". Es gibt einen Einblick in die Welt des Handwerks und erzählt die Geschichten, wie sie nur das Handwerk schreibt.

Zum Herunterladen

  • ZDH Jahrbuch 2022
  • ZDH Organisationsplan 2022
  • ZDH Haupt- und Ehrenamt 2022
  • ZDH Geschäftsverteilungsplan 2022

E-Magazin: Jahrbuch 2022