23.03.2016

Hessische Handwerkskammern mit neuer Führung

Die Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern hat Heinrich Gringel zum neuen Präsidenten der Arbeitsgemeinschaft gewählt. Der Präsident der Handwerkskammer Kassel folgt damit Bernd Ehinger, der nicht mehr zur Wahl angetreten war, aber Präsident des Hessischen Handwerkstages (HHT) bleibt.

Als Vizepräsidenten wählte die Vollversammlung den Präsidenten der Handwerkskammer Wiesbaden, Klaus Repp (Arbeitgeberseite) sowie den Vizepräsidenten der Handwerkskammer Kassel, Horst Zahn (Arbeitnehmerseite). Zum neuen Geschäftsführer wurde Bernhard Mundschenk gewählt. Der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Wiesbaden führt auch die Geschäfte des HHT und ist Nachfolger von Harald Brandes, der altersbedingt zum 31. März 2016 ausscheidet.

Zur Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern haben sich die drei hessischen Handwerkskammern Frankfurt-Rhein-Main, Wiesbaden und Kassel zusammengeschlossen. Die Arbeitsgemeinschaft vertritt 75.000 Betriebe in Hessen, die mit 345.000 Beschäftigten einen Umsatz von rund 33 Milliarden Euro erwirtschaften und 25.000 junge Menschen ausbilden.