Zentralverband des
Deutschen Handwerks

Duale Ausbildungsberufe

Die Ausbildung im Handwerk bietet Hightech und Klimaschutz, Digitalisierung und den Erhalt von Kulturgut - vor allem aber Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten für unterschiedliche Interessen und Voraussetzungen.
  • Ausbilderin und Auszubildende stehen an einer Sägemaschine in einer Tischlerei.

Das Handwerk bildet in mehr als 130 Berufen aus. Die Spannweite des Ausbildungsangebots  von handwerklicher Produktion und Dienstleistung ist sehr weit: z. B. vom Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik bis zum Zupfinstrumentenmacher/in, von der Bestattungsfachkraft bis zum Vulkaniseur und Reifenmechaniker. Es gibt fast für jede Neigung den passenden Ausbildungsberuf: Dienstleistungsberufe mit hohem Kundenkontakt, technologieorientierte oder gestalterische Berufe. Mit dem Einsatz modernster Maschinen haben sich neue Tätigkeitsfelder eröffnet, die mit den Berufen heute untrennbar verknüpft sind.

Schlagworte