Zentralverband des
Deutschen Handwerks
Zentralverband des
Deutschen Handwerks

Online-Seminarreihe

Der ZDH bietet eine Online-Seminarreihe für Beratende von Ausbildungsbetrieben an Handwerkskammern und Zentralfachverbänden an.

Ausbildung 2022 – Rekrutierung, Unterstützung und Bindung von Auszubildenden

Zur Unterstützung der Handwerksorganisation und der Ausbildungsbetriebe im Handwerk bietet der ZDH eine Online-Seminarreihe für Beratende von Ausbildungsbetrieben an Handwerkskammern und Zentralfachverbänden an. Die Seminare richten sich speziell an Personen der Handwerksorganisation, die Betriebe bei der Gewinnung und Bindung von Auszubildenden beraten. Ziel ist es, die Beratungsarbeit zu unterstützen und konkrete Hilfsmittel aus der erfolgreichen Praxis und der wissenschaftlichen Forschung zur Gewinnung von Auszubildenden, Unterstützung der betrieblichen Ausbildung und zur Steigerung der Attraktivität von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern im Handwerk anzubieten. 

Die Seminare werden per Microsoft Teams durchgeführt und dauern in der Regel einschließlich Fragerunde eine Stunde. Die Teilnahme ist kostenlos. 

Gerne können Sie sich bei Interesse an dem nachfolgenden Seminarangebot per E-Mail an schumann(at)zdh(dot)de auf den Einladungsverteiler setzen lassen.
 

Seminarprogramm 2022

Die Seminare beginnen jeweils um 11:00 Uhr. 

21.06.2022

Mitarbeitergespräch im Handwerk

Es wird ein Gesprächsinstrument für Mitarbeitergespräche vorgestellt, das speziell für Handwerksbetriebe konzipiert und entwickelt wurde. Beratende im Handwerk können damit auch Ausbildungsbetrieben eine neue Form des Mitarbeitergesprächs mit einer einfachen Anwendung für Führungskräfte nahebringen.

Verena Berten;
Institut für Betriebsführung (itb)
04.07.2022

Sprachliche Hürden in der Ausbildung – und wie man sie überwinden kann

Vor welchen Herausforderungen stehen Auszubildende, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Diese können z. B. Schwierigkeiten haben, Erklärungen und Anweisungen zu verstehen oder fachliche und persönliche Anliegen sprachlich angemessen zum Ausdruck zu bringen. Irritationen und Konflikte im Betrieb lassen sich vermeiden, wenn Ausbilderinnen und Ausbilder entsprechende Hürden kennen und den Erfolg der Ausbildung gezielt unterstützen können. Im Seminar werden Probleme und Lösungen vorgestellt.

Dr. Karin Wullenweber;
Hessische IQ Servicestelle Berufsbezogenes Deutsch

23.08.2022

Checklisten zur Einschätzung von Berufsorientierungsangeboten

Um Jugendliche für eine Ausbildung im Handwerk zu interessieren und zu gewinnen, sind Schülerbetriebspraktika ein entscheidendes Instrument. Die rasche und passgenaue Besetzung von Praktikumsplätzen wird durch eine für die allgemeinbildenden Schulen passende Ausrichtung und Darstellung der Praktika unterstützt. Hierfür wurden Checklisten für Betriebe und Schulen von SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland und der Bundesagentur für Arbeit entwickelt, die in der Beratungsarbeit zur Besetzung von Ausbildungsplätzen eingesetzt werden können. Es werden die Checklisten für Schulen und Unternehmen erläutert.

Andrea Datan
Dr. Kluxen-Pyta;
SCHULEWIRTSCHAFT/ BDA
19.09.2022

Deutsch-französische Mobilität für junge Menschen in der beruflichen Ausbildung

Vorstellung der deutsch-französischen Mobilität für junge Menschen in der beruflichen Ausbildung. Sie gehen dabei auch auf Finanzierungsmöglichkeiten des DFJW für Gruppen- und Einzelmobilität und auf die vom DFJW entwickelten Begleittools zur pädagogischen und sprachlichen Vor- und Nachbereitung ein.

Sandra Schmidt;
DFJW
Anika Roshan;
Pro Tandem - Deutsch-Französische Agentur für den Austausch in der beruflichen Bildung

26.09.2022

Modernes Azubimarketing mit dem Storygenerator

Es wird ein neues, kreatives Online-Tool vorgestellt, das KMU hilft, ihre ganz individuelle Geschichte zu erzählen. Geschichten des Betriebs – beispielsweise über Entwicklungen und Erfolge – eignen sich sehr gut zur Ansprache junger Menschen und damit zum Azubimarketing.  Herr Balke stellt den kostenfrei nutzbaren Storygenerator vor und möchte ins Gespräch kommen, wie Betriebe das Tool erfolgreich einsetzen können, um ihren Bedarf an Nachwuchsfachkräften zu decken.

Norman Balke;
Handwerkskammer Halle
05.10.2022

Der digitale Werkzeugkoffer für Ausbildungsmanagement – Der Einstieg für erstausbildende Kleinst- und Kleinunternehmen.

Klein- und Kleinstunternehmen haben es häufig schwer, ihre Ausbildungsplätze über eigene Marketingaktivitäten attraktiv darzustellen und ihre Ausbildungsstellen zu besetzen. Der digitale Werkzeugkoffer liefert Werkzeuge in Form von niederschwelligen Wissensbausteinen sowie konkreten Handlungsanregungen für verschiedene Handlungsfelder zum Thema Ausbildung, um den Einstieg zu ermöglichen.

Andrea Schmitz;
ZWH
14.11.2022

Potenziale der Lernortkooperation im Kontext der Digitalisierung

Die Zusammenarbeit der Lernorte ist ein wesentlicher Qualitätsaspekt beruflicher Ausbildung. Digitale Technologien stellen neue Anforderungen an diese Zusammenarbeit, bieten aber auch neue Möglichkeiten der Vernetzung. Es wird aufgezeigt, wie Lernortkooperation in Zeiten des digitalen Wandels gelingt, welche Herausforderungen dafür zu bewältigen sind und welche Potenziale noch ungenutzt sind.

Thomas Schley
Dr. Andreas Fischer;
f-bb
15.11.2022

Azubiwohnen zur Sicherung des Fachkräftenachwuchses

Um Ausbildungsplätze zu besetzen, müssen Betriebe zunehmend auch überregional nach Bewerberinnen und Bewerbern suchen. Eine Voraussetzung für einen Ausbildungsvertragsabschluss mit jungen Menschen, die nicht aus der Region kommen, ist bezahlbarer und – insbesondere bei Minderjährigen auch betreuter – Wohnraum. Es werden Angebote des Azubiwohnens, bzw. des Jugendwohnens vorgestellt, damit Ausbildungsbetriebe entsprechend beraten und unterstützt werden können.“

Alissa Schreiber;
Verband der Kolpinghäuser e. V.
12.12.2022

Nutzung und Bewertung von ausbildungsunterstützenden Maßnahmen

Es wird eine Studie zu den Gründen für eine nachlassende Ausbildungsbeteiligung von Kleinstbetrieben und Unterstützungsmaßnahmen vorgestellt. Vor allem werden der Bekanntheitsgrad, die Nutzung und Bewertung von ausbildungsunterstützenden Maßnahmen durch Ausbildungsbetriebe in den Blick genommen. Auf dieser Basis können Handwerksbetriebe bei der Inanspruchnahme von ausbildungsunterstützenden Maßnahmen beraten werden.

Dr. Sabine Mohr
Dr. Christian Gerhards;
BIBB

 

 

Präsentationen aus der Seminarreihe "Ausbildung 2022 - Rekrutierung, Unterstützung und Bindung von Auszubildenden"

  • Teilzeitberufsausbildung
    Seminar am 5. April 2022
  • Digitale Fachkräftegewinnung im Handwerk durch Einsatz sozialer Medien
    Seminar am 1. März 2022
  • Fördern. Fordern. Stärken.
    Seminar am 14. Februar 2022
  • Ausbildungsabbrüche vermeiden
    Seminar am 25. Januar 2022
    Renate-Anny Böning (Projektleitung) und Dr. Sabine Beck (Projektmitarbeiterin)
    QuABB Koordinierungsstelle INBAS
  • Übersicht zu den Beratungsangeboten in Deutschland
    Seminar am 25. Januar 2022

Präsentationen aus der Seminarreihe „Ausbildung 2021 - Rekrutierung, Unterstützung und Bindung von Auszubildenden“

  • Ausbildungsmarketing online
    Seminar am 8. Dezember 2021
    Maximilian Auth, Rationalisierungs- und Innovationszentrum der deutschen Wirtschaft e. V.
    (RKW Kompetenzzentrum)
  • Auszubildende aus dem Ausland
    Seminar am 9. November 2021
    Alexandra Köbler und Katharina Urbanczyk, Institut der deutschen Wirtschaft
  • Azubimarketing: Klischeefreie Ansprache von Jungen und Mädchen
    Seminar am 7. Oktober 2021
    Birte Zeltmann, Rationalisierungs- und Innovationszentrum der deutschen Wirtschaft e. V.
    (RKW Kompetenzzentrum)
  • Gewinnung von Azubis und Unterstützung betrieblicher Ausbildung – Vorgehensweisen und Möglichkeiten der BA
    Seminar am 13. September 2021
    Dorothea Engelmann und Ulrich Eberle, Bundesagentur für Arbeit
  • Arbeitgeberattraktivität im Handwerk – Erkenntnisse aus der Forschung und Praxis
    Seminar am 26. August 2021
    Anja Cordes, Institut für Betriebsführung im Handwerk (itb)
  • Eltern ins Boot holen
    Seminar am 7. Juni 2021
    Andrea Dartan, SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland
  • Fachkräftemangel im Handwerk – Wie die Fachkräftesicherung durch Ausbildung trotz Corona gelingen kann
    Seminar am 20. Mai 2021
    Dr. Lydia Malin und Miriam Schöpp, Projekt KOFA am Institut der deutschen Wirtschaft Köln
  • Zweite Änderung der Ersten Förderrichtlinie zum Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern"
    Seminar m 20. April 2021
    Ulich Eberle, Bundesagentur für Arbeit
  • Digitales Schülerpraktikum
    Seminar am 11. März 2021
    Miriam Schöpp und Dr. Anika Jansen, Projekt KOFA am Institut der deutschen Wirtschaft Köln
  • Neue Elemente der AsA flex
    Seminar am 8. Februar 2021
    Ulrich Eberle, Bundesagentur für Arbet

Schlagworte