Zentralverband des
Deutschen Handwerks
Zentralverband des
Deutschen Handwerks
Gashahn

Bezahlbare Energie und sichere Versorgung für das Handwerk

Das Handwerk ist auf eine bezahlbare und verlässliche Energieversorgung angewiesen. Wie stellt sich die Lage aktuell dar? Welche Entlastungsmöglichkeiten gibt es? Und was können Betriebe tun? Darüber informiert diese Seite.

Aktuelle Energiekrise

Betriebe und Beschäftigte des Handwerks sehen sich aktuell mit stark steigenden Energiepreisen sowie einer unsicheren Energieversorgung konfrontiert. Laut einer aktuellen ZDH-Sonderumfrage berichten 88 Prozent der Handwerksbetriebe von einem Anstieg ihrer Energiekosten seit dem Jahresbeginn 2022 - im Mittel um 62 Prozent. Die Versorger haben im erheblichen Maße die Bezugspreise für Strom und Gas erhöht. Die wenigsten Handwerksbetriebe können diese Preissteigerungen an ihre Kunden weitergeben. Es droht ein irreparabler Schaden für das Handwerk und die Wirtschaft in Deutschland insgesamt, wenn die Politik nicht rasch und entschieden handelt. In dieser Lage setzt sich der ZDH dafür ein, schnelle, direkte und unbürokratische Entlastungen für Betriebe und Beschäftigte zu erreichen. Zudem kann eine Energiepreisbremse auf Ebene des Gasgroßhandes die stark steigenden Einkaufspreise bei Erdgas abbremsen.

Aktuelle Meldungen

Einsparpotentiale beim innerbetrieblichen Energieverbrauch

Der innerbetriebliche Energieverbrauch spielt für energieintensive Gewerke eine zentrale Rolle in der eigenen Kostenstruktur. Einsparpotentiale beim Energieverbrauch können hier die Energiekosten aller Handwerksbetriebe reduzieren.  Nur 15 Prozent der Betriebe lassen sich zum innerbetrieblichen Energieverbrauch beraten. Das hängt nicht nur von der Energieintensität des jeweiligen Betriebes, sondern auch von der Anzahl der Mitarbeiter ab.  Dabei bietet das Handwerk Unterstützungsangebote wie die "Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz":

Logo MIE und E-Tool

Die Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz (MIE) verfügt über Strukturen und Instrumente, die maßgeschneidert die innerbetriebliche Energieeffizienz und den Weg zu mehr Klimaschutz im Unternehmen adressieren. Eines der bewährtesten Instrumente ist das E-Tool.

Mehr Informationen

Die Artikelserie der Deutschen Handwerkszeitung (DHZ)  zeigt ausgewählte Handwerksbetriebe mit sehr konkreten und anschaulichen Vorschlägen zum Energieeinsparen in den täglichen Betriebsabläufen.

Service Steuern und Finanzen

Energiepreispauschale und Energie- / Stromsteuer

Die Energiepreispauschale kommt – wer sie wann bekommt und was bei der Auszahlung zu beachten ist.

Mehr Informationen

Ausführliche Erklärungen zu beiden Steuerarten sowie aktuelle Informationen.

Mehr Informationen

Krieg in der Ukraine

Hier erhalten Sie Informationen zu den Auswirkungen des Krieges in der Ukraine
auf das Handwerk sowie Hinweise zu Unterstützungsangeboten.

Zur Informationsseite

Ausschnitt einer gelb-blauen Ukraine-Flagge

Schlagworte