28.05.2021

Mit novellierter Handwerksordnung gut für Zukunft aufgestellt

Portraitfoto von Hans Peter Wollseifer im Büro im Haus des Deutschen Handwerks in Berlin
Foto: ZDH/Boris Trenkel

Zur Verabschiedung des Fünften Gesetzes zur Änderung der Handwerksordnung am 28. Mai durch den Bundesrat erklärt Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks:
 
„Mit der Verabschiedung des Fünften Gesetzes zur Änderung der Handwerksordnung hat der Bundesrat den Schlussstein in einem für das Handwerk wichtigen Gesetzgebungsverfahren gesetzt. Es ist gelungen, die Handwerksordnung und wichtige Felder im Bereich des Organisations- und Berufsbildungsrechts zielgerichtet weiterzuentwickeln, um das Handwerk weiter für die Zukunft gut aufzustellen. Das Deutsche Handwerk dankt allen, die mitgeholfen haben, die Handwerksordnung weiter zu modernisieren und auf die aktuellen und künftigen Themenstellungen auszurichten. Das Handwerk wird damit seine Rolle als innovativer und lösungsorientierter Umsetzer der anstehenden Herausforderungen noch besser wahrnehmen können, im Bereich der technischen Transformation genauso wie in der Ausbildung.“

Logo der Aktion Modernes Handwerk
Logo und Schriftzug des Informations- und Beratungsnetzwerk im Handwerk BISNET.
Logo und Schriftzug des europäischen Dachverbands SMEunited. SMEunited repräsentiert die Fachverbände des Handwerks und KMU.