Zentralverband des
Deutschen Handwerks

Teilnahmebedingungen (Einwilligung zur Videoaufnahme der Sitzung)

Teilnahmebedingungen, Einwilligung und Datenschutzhinweis zu Foto-, Ton- und Filmaufzeichnungen von Veranstaltungen des ZDH.

Einverständnis zu Foto-, Ton- und Filmaufzeichnungen

Die Veranstaltung wird fotografisch und gegebenenfalls audiotechnisch und filmisch begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit Zustimmung der Teilnahmebedingungen ihr Einverständnis, dass der Zentralverband des Deutschen Handwerks das während und nach der Veranstaltung entstandene Bild- und Tonmaterial für Zwecke der Protokollierung, thematischen Nachbearbeitung der Veranstaltung verarbeitet sowie zur Berichterstattung in der Presse, auf Internetseiten und Social Media-Kanälen des ZDH veröffentlicht.

Erhebung, Verarbeitung und Weitergabe personenbezogener Daten

Der ZDH verarbeitet die von Ihnen im Wege der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten zur Erstellung eines Teilnehmerverzeichnisses.

Folgende personenbezogene Daten werden für das Teilnehmerverzeichnis verarbeitet und den anderen Teilnehmern über die Tagungsunterlagen zugänglich gemacht:

Name, Vorname, Titel, Organisation, Zeitpunkt der Anwesenheit bei Online-Teilnahme

Bei einer Online-Teilnahme über Microsoft Teams werden die für die technische Durchführung erforderlichen Daten, die gegebenenfalls auch einen Personenbezug aufweisen können (z. B. IP-Adresse), von Microsoft als Auftragsverarbeiter des ZDH verarbeitet.

Informationen zur Datenerhebung gemäß Artikel 13 DSGVO

Zentralverband des Deutschen Handwerks e.V., Mohrenstraße 20/21, 10117 Berlin, erhebt Ihre Daten zum Zweck der Veranstaltungsdurchführung.

Die Anfertigung von Bild-, Ton- und Videomaterial beruht auf Ihrem Einverständnis gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO i.V.m. § 22 S. 1 KUrhG. Die erhobenen Daten werden für Zwecke der Protokollierung, thematischen Nachbearbeitung der Veranstaltung verarbeitet und über die Internetseiten und die Social Media-Kanäle des ZDH veröffentlicht. Sie haben das Recht, der Verwendung Ihrer Daten zum Zweck der Veröffentlichung jederzeit zu widersprechen.

Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung der Veranstaltung erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist, Ihre Teilnahme zu registrieren und den organisatorischen Ablauf der Veranstaltung sicherzustellen. Die Daten werden im Rahmen der Tagesordnung an die Teilnehmer sowie im Zusammenhang mit der Erfüllung steuerrechtlicher Pflichten an die Finanzbehörden weitergeleitet. Sie haben das Recht, der Verwendung Ihrer Daten zum Zweck der Veranstaltungsdurchführung jederzeit zu widersprechen. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind.

Sie sind berechtigt, Auskunft der bei uns über Sie gespeicherten Daten zu beantragen sowie bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung oder bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern.

Sie können unseren Datenschutzbeauftragten unter datenschutz(at)zdh.de​​​​​​​ oder unter Zentralverband des Deutschen Handwerks e.V., Datenschutzbeauftragter, Mohrenstraße 20/21, 10117 Berlin, erreichen.

Ihnen steht des Weiteren ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde zu.