31.07.2020

Kommission wirbt bei Mitgliedstaaten für den REACT-EU-Fonds

Die Europäische Kommission hat sich am 30. Juli mit Briefen von der Kommissarin für Kohäsion und Reformen, Elisa Ferreira, und dem Kommissar für Beschäftigung und soziale Rechte, Nicolas Schmit an die Mitgliedstaaten gewandt, um für REACT-EU zu werben und die Regierungen zur Nutzung der vorhandenen Mittel zu ermutigen. Adressat des deutschen Briefes ist der für Strukturfonds zuständige Wirtschaftsminister Peter Altmaier.

Für REACT-EU sollen von 2020 bis 2022 insgesamt 47,5 Mrd. € zur Verfügung stehen. REACT-EU wird damit beispielsweise den Erhalt von Arbeitsplätzen und von Gesundheitssystemen unterstützen und Betriebskapital zugunsten kleiner und mittlerer Unternehmen bereitstellen. Die zusätzliche Unterstützung ist auch für Investitionen in den europäischen Grünen Deal und die digitale Wende gedacht. Es bleibt allerdings den Mitgliedstaaten selbst überlassen, wie sie die Mittel einsetzen.

Die Briefe finden sie hier.

Weitere europapolitische Meldungen finden Sie hier.