Ausbildung

Plakat mit der Aufschrift "Das Beste, was du werden kannst: du selbst."

Das Handwerk gewinnt seinen Fachkräftenachwuchs – auch in der Corona-Krise – vorwiegend aus der eigenen Ausbildung in rund 130 dualen Ausbildungsberufen. Es hat sich gezeigt, dass insbesondere auch Handwerksberufe einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung der dringend benötigten zentralen Infrastruktur leisten. Um den Weg zum passenden Ausbildungsberuf zu unterstützen, beteiligt sich der ZDH an der Konzeptentwicklung für die Berufsorientierung und die Besetzung von Praktikums- und Ausbildungsplätzen.

Aktuelles

Unterstützung für Ausbildungsbetriebe

Mit dem Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern" sollen die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Ausbildungsmarkt abgefedert werden, indem krisenbetroffene Kleinst- und Kleinbetriebe eine Unterstützung erhalten.
mehr

Themen

Ausbildungsqualität im Handwerk

Die Handwerksbetriebe stehen vor wachsenden Herausforderungen beim Finden und Binden von Auszubildenden. Die Handwerksorganisation unterstützt das betriebliche Ausbildungsengagement durch zahlreiche Materialien und Initiativen. Zudem …
mehr

Allianz für Aus- und Weiterbildung

Wirtschaft, Kammern, Gewerkschaften, Bund, Länder und BA setzen sich in der Allianz für Aus- und Weiterbildung für eine Stärkung der beruflichen Bildung ein. Sie wollen betriebliche Ausbildungsplätze und Bewerber/innen besser …
mehr

Duale Ausbildung im Handwerk in elf Sprachen

Die duale Ausbildung bietet auch für Menschen, die nach Deutschland einwandern, Karrierechancen und eine gute Perspektive auf dem Arbeitsmarkt. In elf Sprachen wird über die Ausbildung im Handwerk informiert.
mehr

Berufsorientierung und Bewerbersuche

Das Handwerk unterstützt junge Menschen bei der Suche nach einem passenden dualen Ausbildungsberuf durch Angebote der Berufsorientierung, die Beteiligung am Girls´Day und Boys´Day sowie die Bereitstellung von Praktikumsplätzen. Betriebe …
mehr

Duale Ausbildungsberufe

Die Ausbildung im Handwerk bietet Hightech und Klimaschutz, Digitalisierung und den Erhalt von Kulturgut - vor allem aber Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten für unterschiedliche Interessen und Voraussetzungen.
mehr

Unterstützung während der Ausbildung

Die betriebliche Ausbildung wird nicht nur durch die Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung (ÜLU) ergänzt, sondern kann auch durch VerA, abH und AsA unterstützt werden.
mehr

Prüfungen

Die Ausbildung im Handwerk schließt mit einer Gesellenprüfung ab, in der die berufliche Handlungskompetenz der Auszubildenden festgestellt wird. In selteneren Berufen finden die Prüfungen an ausgewählten Standorten statt.
mehr

Die Ausbildereignung

Wer im Handwerk ausbilden möchte, benötigt nicht nur die berufsfachliche Kompetenz, sondern muss auch eine berufspädagogische Qualifikation als Ausbilder/in nachweisen.
mehr

Bildungspolitische Positionen

Der ZDH positioniert sich zu aktuellen bildungspolitischen Fragestellungen und trägt zur Stärkung der beruflichen Bildung und der Verbesserung der Rahmenbedingungen für die betriebliche Berufsausbildung bei.
mehr

Duale Ausbildung im Handwerk – Handwerkskammern informieren

Lehrstellenradar

Plakat mit der Aufschrift "Trotz Social Distance: Wir sollten uns näher kennenlernen."

Schulabgänger, Eltern, Lehrer oder Ausbildungsberater? Der Lehrstellenradar bietet Zugang zu freien Lehrstellen oder Praktikumsplätzen in Handwerksberufen.
www.lehrstellen-radar.de

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Kirsten Kielbassa-Schnepp
Referatsleiterin
Berufliche Bildung
Tel: +49 30 20619-310
Fax: +49 30 20619-59310
dr.kielbassa(at)zdh.de