Entwicklungszusammenarbeit

Foto: „Geselle trifft Gazelle“
2013 wurde das Projekt „Geselle trifft Gazelle“ als Kooperation des Fachverbandes Farbe, Gestaltung und Bautenschutz Rheinland-Pfalz mit dem Partnerschaftsverein RLP-Ruanda gestartet, 2019 fand bereits die siebente Reise nach Ruanda statt.

Das Handwerk und dabei insbesondere die Handwerksorganisationen engagieren sich seit Jahrzehnten in der Entwicklungszusammenarbeit und sind in diesem Rahmen ein zunehmend gefragter Partner. Im Vordergrund stehen Partnerschaftsprojekte des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), die der beruflichen Qualifizierung sowie der Unterstützung von Kammern und Verbänden in den Partnerländern dienen. Im Inland engagiert sich das Handwerk u.a. bei der beruflichen Qualifizierung von Flüchtlingen für deren spätere Rückkehr in die Heimatländer. Die Einbindung der Handwerksorganisationen in die entwicklungspolitischen Aktivitäten der Bundesregierung wurde in den letzten Jahren erheblich ausgeweitet und umfasst heute neben eigenen Projekten auch Beteiligungen an Vorhaben nationaler und internationaler Auftraggeber sowie das ehrenamtliche Engagement von Unternehmen, Meistern und Gesellen.

Unsere Forderung

Angesichts aktueller und künftiger Herausforderungen, die sich insbesondere aus dem zunehmenden Nord-Süd-Gefälle, den weltweiten Flüchtlingsströmen und dem Wachstum der Erdbevölkerung ergeben, müssen die Anstrengungen zur Verbesserung der Lebensbedingungen und Qualifizierungsniveaus in den Entwicklungsländern erhöht werden.

Der Beitrag des Handwerks hängt wesentlich von einer angemessenen Unterstützung durch den Bund ab. Um die im Handwerk vorhandenen Potenziale optimal zu nutzen, müssen die Programme und Projekte der staatlichen Entwicklungszusammenarbeit wirtschaftliche Anreize und unbürokratische Rahmenbedingungen für die Akteure bieten. Niedrige  Einstiegshürden in  Projekte, öffentliche Anerkennung und Risikominimierung sind von zentraler Bedeutung für die erfolgreiche Aktivierung des Handwerks für die EZ.

 

 

Aktuelles

'Wirtschaftsnetzwerk Afrika' eröffnet Unternehmen Geschäftschancen

[20.08.2019]

Das Wirtschaftsnetzwerk bietet interessierten Unternehmen beim Markteinritt in den afrikanischen Kontinent ein gebündeltes Unterstützungs- und Förderangebot mit maßgeschneiderten Beratungsinstrumenten.
mehr

ZDH-Forum würdigt Engagement des Handwerks in Afrika

[06.03.2018]

Handwerksorganisationen und Betriebe sind seit Jahrzehnten in der Entwicklungszusammenarbeit tätig. Ein ZDH-Forum würdigte nun das Engagement des Handwerks speziell in Afrika.
mehr

Themen

Aktivitäten

Laufende Projekte und Aktivitäten des Handwerks in der Entwicklungszusammenarbeit
mehr

Entwicklungszusammenarbeit in der Praxis

Ausgewählte Beispiele aus der Praxis geben Einblicke in das vielfältige Engagement von Handwerksbetrieben und -organisationen und zeigen die Chancen und Risiken in der Entwicklungszusammenarbeit.
mehr

Projekte mit ZDH-Beteiligung

Das deutsche Handwerk engagiert sich zusammen mit der GIZ in zwei laufenden Projekten zur Unterstützung der beruflichen Bildung in afrikanischen Ländern sowie in Jordanien.
mehr

Publikationen

An dieser Stelle finden Sie Publikationen mit Bezug zum Engagement des Handwerks in der EZ.
mehr

Public Private Partnership – Sprungbrett ins Ausland

Langfristige unternehmerische Engagements in einem Entwicklungsland können unter bestimmten Voraussetzungen über PPP-Projekte (Public Private Partnership) gefördert werden.
mehr

Partner in Deutschland

Sequa, GIZ und verschiedene Bundesministerien unterstützen das Handwerk bei Projekten der internationalen Zusammenarbeit.
mehr

Gremium: DHKT - AG Entwicklungszusammenarbeit

Plattform für den Informations- und Erfahrungsaustausch
mehr