Zentralverband des
Deutschen Handwerks
Zentralverband des
Deutschen Handwerks
24.02.2020

Mit Nestschaukeln und Kletterbrücken auf Erfolgskurs

Ein Familienunternehmen hat sich auf Spielgeräte spezialisiert und liefert Strickleitern, Klettertaue oder komplette Lösungen wie Kletterbrücken, Trapeze und Nestschaukeln bis in die Schweiz.

Nestschaukeln sind das Spezialgebiet der Seilerei Prutz (www.seilerei-prutz.de) in Bad Schmiedeberg in Sachsen-Anhalt. Seilermeister Thomas Albrecht hat im letzten Jahr 140-jähriges Betriebsjubiläum gefeiert. Die Herstellung von Seilerwaren wie Wäscheleinen oder Bindfaden ist mittlerweile nur noch ein Randgeschäft. Das Familienunternehmen hat sich nach der Wende auf Spielgeräte spezialisiert und damit die richtige Lücke gefunden. Neben dem Vertrieb von Drahtseilen, Hebezeugen, Ladungssicherungen oder Netzen für die Industrie wurden Verbindungen zu Gestaltern und Herstellern von Spielanlagen oder Spielplätzen aufgenommen. Seit Anfang der 90er Jahre werden gemeinsam mit kreativen Spielgeräteherstellern viele Ideen für die Einbeziehung des "Seiles" in den Freizeitbereich umgesetzt. Zum Sortiment, welches bis in die Schweiz geliefert wird, gehören heute Strickleitern, Klettertaue oder komplette Lösungen wie Kletterbrücke, Trapeze oder die Nestschaukel.

In sechster Generation wird in der Seilerei bereits gedreht und geflochten. Thomas Albrecht wurde 1995 Seilermeister, um das Unternehmen seines Schwiegervaters 1999 übernehmen zu können. Er und sein Sohn Markus sind die einzigen gelernten Seiler im Betrieb. Schon seit langem möchten sie ihr Wissen weitergeben und suchen einen geeigneten Auszubildenden, bislang allerdings ohne Erfolg.

Quelle: www.deutsche-handwerkszeitung.de, Pressemitteilung vom 11. Dezember 2019

Schlagworte