Zentralverband des
Deutschen Handwerks
Zentralverband des
Deutschen Handwerks
28.09.2021

Nachwuchshandwerker überzeugen bei EuroSkills 2021

Das deutsche Handwerk ist stolz auf die Leistungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der deutschen EuroSkills-Mannschaft.
Hier ist das EuroSkills Team Deutschland 2021 zu sehen

EuroSkills Team Deutschland 2021

Das deutsche Handwerk kehrt sehr erfolgreich vom jüngsten EuroSkills-Wettbewerb aus der österreichischen Steiermark zurück: Mit 2x GOLD, 1x SILBER und 3x BRONZE sowie weiteren 5 Exzellenzmedaillen, die für überdurchschnittliche Leistungen verliehen werden, haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des deutschen Handwerks gezeigt, dass man mit Ehrgeiz und intensivem Training auch in Zeiten der Pandemie Spitzenleistungen erzielen kann.

In dem Wettbewerb, der ursprünglich bereits für 2020 geplant war, sind 15 Nachwuchskräfte aus dem Handwerk in 14 Disziplinen angetreten, um Europameister zu werden. Mit der höchsten Punktzahl aller 29 deutschen Teilnehmer aus Handwerk, Industrie und Dienstleistung erhielt der Land- und Baumaschinenmechatroniker Adrian Knapp neben der Silber-Medaille zudem den begehrten Titel „Best of Nation“.

Spitzenleistungen im Handwerk auch unter Einschränkungen

Das deutsche Handwerk ist stolz auf die Leistungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der deutschen EuroSkills-Mannschaft. Sie haben gezeigt, dass die berufliche Ausbildung in Deutschland auch unter den geltenden Einschränkungen dazu befähigt, Spitzenleistungen zu bringen. Ein großer Dank gebührt aber auch den österreichischen Veranstaltern und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), die dieses außergewöhnliche Event trotz der Verschiebung um ein Jahr so erfolgreich umgesetzt haben.

Insgesamt drei Tage lang kämpften rund 400 junge Fachkräfte aus 19 Ländern in 48 Disziplinen – unter Einhaltung der pandemiebedingten Hygieneauflagen – um den Europameistertitel. Zahlreiche Gäste aus Deutschland haben die Mannschaft vor Ort angefeuert. In der Nationenwertung belegte Deutschland den 5. Platz. Alle EuroSkills-Teilnehmenden haben bewiesen, dass man mit einer beruflichen Ausbildung alles erreichen kann. Die Mitglieder der deutschen Nationalmannschaft sind Vorbilder für die nachfolgende Fachkräftegeneration.

Die Ergebnisse des deutschen Handwerks im Einzelnen

Ergebnis

Name

Wettbewerb (Skill)

GOLD

Simon Dorndorf

Plumbing & Heating (Anlagenmechaniker SHK)

GOLD

Yannic Schlachter

Wall & Floor Tiling (Fliesen-, Platten- und Mosaikleger)

SILBER

Best of Nation

Adrian Knapp

Heavy Vehicle Technology (Land- und Baumaschinenmechatroniker)

BRONZE

Clemens Boehm

Heavy Truck Maintenance (Kfz-Mechatroniker (LKW))

BRONZE

Lukas Brenne

Refrigeration & Air Conditioning (Mechatroniker für Kältetechnik)

BRONZE

Jonathan Schaaf

Glas Construction (Glaser)

Medallion of Excellence

Niklas Berroth

Julian Kiesl

Concrete Construction (Betonbauer)

Medallion of Excellence

Regina Fraunhofer

Floor Laying (Parkettlegerin)

Medallion of Excellence

Ralph Lanz

Plastering and Dry Wall Systems (Stuckateur)

Medallion of Excellence

Tobias Zander

Automobile Technology (Kfz-Mechatroniker (PKW))

 

Jonas Carstens

Metal Roofing (Klempner)

 

Franz Gawalski

Butchery (Fleischer)

 

Pierre Holze

Bricklaying (Maurer)

 

Jacqueline Kuhn

Painting & Decorating (Malerin und Lackiererin)

Das Team vom Zentralverband des Deutschen Handwerks und WorldSkills Germany ist mit 29 unter 25-jährigen jungen Talenten, darunter 15 aus dem Handwerk, in 24 Einzel- und Teamwettbewerben an den Start gegangen. Diese europäische Leistungsschau der beruflichen Ausbildung findet seit 2008 alle zwei Jahre statt. Austragungsort der nächsten EuroSkills 2023 ist St. Petersburg (Russland). Die Teilnahme des Deutschen Handwerks wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Bilder der Siegerehrung in Graz finden Sie im Flickr-Account von WorldSkills Germany. Die Bilder stehen in druckfähiger Auflösung zum Download zur Verfügung.

Schlagworte