Bundesverband der Unternehmerfrauen im Handwerk e. V. (UFH)

Für die Belange der mitarbeitenden Ehefrauen im Handwerk setzt sich der Bundesverband der Unternehmerfrauen im Handwerk e. V. ein. Er ist der Dachverband für die regionalen UFH-Arbeitskreise.

In diesen Arbeitskreisen haben sich mitarbeitende Ehefrauen und Partnerinnen, andere mitarbeitende Familienangehörige und selbständige Handwerksunternehmerinnen zusammengeschlossen. Der Verband umfasst derzeit 160 Arbeitskreise mit insgesamt 7.000 Mitgliedern. Die Handwerkskammern und Fachverbände fördern die kaufmännische Aus- und Weiterbildung von Frauen im Handwerk. Weitere Informationen dazu gibt es direkt bei den Kammern beziehungsweise den Verbänden.

 

Beispielhafte Angebote von Handwerkskammern

  • Mädchenwerkstatt "Girls do it" bietet Projektwochen zu Berufswahl und Lebensplanung
  • Fortbildungslehrgang "Büroleiterin im Handwerk" für mitarbeitende Ehefrauen 
  • Fortbildungslehrgang "Betriebsassistentin" für Handwerkerinnen mit abgeschlossener Berufsausbildung in einem nicht kaufmännischen Beruf 
  • Fortbildungslehrgang "Kaufmännischer Fachwirt"

Erste Bundesvorsitzende  

Heidi Kluth
Am Versberg 25
21244 Buchholz

Tel.: 04186 7326
Fax: 04186 8324
h.kluth(at)kluth-sohn.de

Zweite Bundesvorsitzende

Doris Unger
Waizendorf 7
91572 Behhofen

Tel.: 09822 5718
Fax: 09822 6772
doris.unger(at)wu-cnc.de

Geschäftsstelle des Bundesverbandes UFH im Haus des Deutschen Handwerks

Miriam Schulze
Mohrenstraße 20/21
10117 Berlin

Tel: 030 206 19-322
Fax: 030 206 19-59322
bv-ufh.geschaeftsstelle(at)zdh.de
www.bv-ufh.de