Bundesverband der UnternehmerFrauen im Handwerk e. V. (UFH)

Für die Belange von Unternehmerinnen, Mitinhaberinnen, Meisterinnen und Nachfolgerinnen im Handwerk setzt sich der Bundesverband der UnternehmerFrauen im Handwerk e. V. ein. Er ist der Dachverband für die UFH-Landesverbände und die regionalen UFH-Arbeitskreise.

Logo des Bundesverbands Unternehmerfrauen im Handwerk
Foto: UFH

UFH steht für UnternehmerFrauen im Handwerk und ist bereits seit über 40 Jahren die Interessenvertretung von weiblichen Führungskräften im Handwerk. 

Der Bundesverband mit Sitz im Haus des Deutschen Handwerks in Berlin ist ein bundesweit aktives Netzwerk mit Landesverbänden und weit über 100 Arbeitskreisen.

Die Energie der aktuell etwa 5.000 Mitgliedsfrauen ist ein wertvoller Katalysator für zukunftsfähiges visionäres Denken und Handeln.

Die UnternehmerFrauen kommunizieren die relevanten sowie aktuellen Themen und Anliegen auf politischer Ebene und in Fachgremien, sind anerkanntes überregionales Sprachrohr bei Wirtschaftsverbänden und Netzwerken des Handwerks.

Der Bundesverband UFH ist das erste und einzige Netzwerk, das deutschlandweit gewerkeübergreifend die Interessen von unternehmerisch tätigen Frauen im Handwerk vertritt.

Erste Bundesvorsitzende  

Heidi Kluth
Am Versberg 25
21244 Buchholz

Tel: +49 4186 7326
Fax: +49 4186 8324
h.kluth(at)kluth-sohn.de

Zweite Bundesvorsitzende

Doris Unger
Waizendorf 7
91572 Behhofen

Tel: +49 9822 5718
Fax: +49 9822 6772
doris.unger(at)wu-cnc.de

Geschäftsstelle des Bundesverbandes UFH im Haus des Deutschen Handwerks

Miriam Schulze
Mohrenstraße 20/21
10117 Berlin

Tel: +49 30 206 19-322
Fax: +49 30 206 19-59322
info(at)ufh-bv.de
www.ufh-bv.de

Logo der Aktion Modernes Handwerk
Logo und Schriftzug des Informations- und Beratungsnetzwerk im Handwerk BISNET.
Logo und Schriftzug des europäischen Dachverbands SMEunited. SMEunited repräsentiert die Fachverbände des Handwerks und KMU.