Zentralverband des
Deutschen Handwerks

Elektromobilität

Elektromobilität ist für Deutschland eine zentrale Zukunftstechnologie. Das Handwerk bringt seine Innovationskraft, seine Qualifikationen und seine Leistungsfähigkeit in die Marktetablierung und Weiterentwicklung dieser wichtigen Technologie ein.
  • Ein weißes Fahrzeug wird an einer Ladesäule für Elektrofahrzeuge geladen. Im Vordergrund ist der schwarze Stecker zu sehen.

Elektromobilität ist für Deutschland eine zentrale Zukunftstechnologie mit großen Potentialen für das Handwerk. Das Handwerk bringt seine Innovationskraft, seine Qualifikationen und seine Leistungsfähigkeit in die Marktetablierung und Weiterentwicklung dieser wichtigen Technologie ein. 

Nur mit dem mittelständischen Handwerk – insbesondere den Kraftfahrzeug- und Elektrohandwerken – kann die Technologie erfolgreich im Schnittpunkt zu Kunden und Industrie umgesetzt und flächendeckend den Anwendern zur Verfügung gestellt werden. Mit den handwerklichen Qualifikationen und Servicestrukturen können verbrauchernahe Angebote für Fahrzeugwartung und Ladeeinrichtungen geschaffen und weiterentwickelt sowie die vielfältigen Möglichkeiten für die Integration neuer dezentraler Quellen der erneuerbaren Energien genutzt werden. 

Das Handwerk hat die Ausbildungsgänge in den betroffenen Gewerken bereits angepasst. So können die Potentiale der Elektromobilität für das Handwerk ausgeschöpft und den Verbrauchern zukünftig die gewohnte Servicequalität geboten werden.

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), der Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK) und der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) waren in Vorbereitung des Markthochlaufes drei wichtigen Arbeitsgruppen der Nationalen Plattform Elektromobilität bis 2019 vertreten. Die handwerksinterne Abstimmung zur weiteren Marktdurchdringung und das Engagement für mittelstandsgerechte Rahmenbedingungen in Richtung Politik wird fortgesetzt. Für den insbesondere seit 2020 erfolgenden massiven Markthochlauf im privaten Pkw-Bereich hat auch das Handwerk durch Schaffung von Beratungs-, Verkehrs- und Servicestrukturen für Fahrzeuge und Ladeeinrichtungen eine wichtige Grundlage gelegt.

Mittlerweile spielt Elektromobilität durch das sich ausweitende Fahrzeugangebot auch im gewerblichen Bereich eine wachsende Rolle. Immer mehr Gewerke setzen erfolgreich leichte und mittelschwere Nutzfahrzeuge, leistungsfähige Pkws sowie Leichtfahrzeuge und E-Lastenräder im betrieblichen Alltag ein.

Fachverbände und Handwerkskammern bieten ihren Mitgliedbetrieben diesbezüglich Beratungen an (Auswahl):

Schlagworte