Zentralverband des
Deutschen Handwerks

Handwerksbetriebe für die Restaurierung und Denkmalpflege

Die Datenbank von ZDH und Fraunhofer IRB hilft bei der Suche nach besonders qualifizierten handwerklichen Betrieben für Restaurierung und Denkmalpflege.
  • Eine Frauenhand restauriert einen goldenen Rahmen mit schmalem Pinsel.

Die Fachdatenbank des deutschen Handwerks

Wer besonders qualifizierte handwerkliche Restaurierungsbetriebe sucht, kann sie über die Datenbank Handwerksbetriebe für die Restaurierung und Denkmalpflege finden. Diese wird vom Fraunhofer IRB in Kooperation mit dem ZDH sowie den Handwerkskammern und Fachverbänden geführt und durch einen Beirat der relevanten Stakeholder im Kulturerbeerhalt betreut.

Über 1 Million Denkmale in Deutschland müssen erhalten werden, und die Zahl wächst stetig weiter. Eine der größten Herausforderungen derzeit ist, genügend Handwerksbetriebe zu finden, die über die nötige Erfahrung verfügen, um die besonderen Aufgaben in der Denkmalpflege wahrzunehmen. Wer besonders geeignete handwerkliche Restaurierungsbetriebe sucht, kann sie über die Online-Datenbank Handwerksbetriebe für die Restaurierung und Denkmalpflege finden. Die bundesweite Datenbank wird vom Fraunhofer Informationszentrum für Raum und Bau (Fraunhofer IRB) in Kooperation mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks und den Handwerkskammern geführt.

Datenbank: Handwerksbetriebe für Restaurierung & Denkmalpflege

Die Datenbank bietet direkten Zugang zu den Experten für traditionelle Handwerkstechniken sowie für die handwerkliche Restaurierung und Denkmalpflege. Sie zeigt ausschließlich eingetragene Handwerkskammerbetriebe, die die Aufträge mit qualifizierten Beschäftigten durchführen. Die Datenbank listet nicht einfach die Unternehmen, sondern gewährt Einblick in deren konkreten Erfahrungen und Referenzen. Damit können sich private Auftraggeber oder Denkmalschutzbehörden zielgenau orientieren. Über die Einbindung der zuständigen öffentlich-rechtlichen Handwerkskammern ist die Datenbank das offizielle Unternehmensregister des deutschen Handwerks für die handwerkliche Restaurierung und Denkmalpflege.

Wer kann in die Datenbank aufgenommen werden?

Restauratoren im Handwerk, zertifizierte Fachbetriebe für Denkmalpflege, Absolventen des Baudenkmalpflegekurses in Thiene, Preisträger des Bundespreises für Handwerk in der Denkmalpflege und anderweitig qualifizierte Handwerksbetriebe. Ein Beirat, dem die Stakeholder im Kulturerbeerhalt angehören, überprüft kontinuierlich die Zugangsvoraussetzungen und sorgt für die stetige Weiterentwicklung der Datenbank.

Was kostet der Eintrag in die Datenbank?

Für den Datenbankeintrag, Unterhalt, Organisation, Betreuung, Anpassung und Bewerbung wird eine Gebühr von derzeit 50 Euro pro Jahr erhoben.

Rechercheangebot der Handwerksorganisationen

Jeder Handwerksbetrieb ist bei seiner zuständigen Handwerkskammer eingetragen. Die Handwerkskammern ermöglichen es in ihrem Serviceangebot der Handwerkersuche, all jene Handwerksbetriebe zu recherchieren, die im betreffenden Handwerkskammerbezirk Restaurierungs- bzw. Denkmalpflegeleistungen anbieten. Einige Handwerkskammern bieten besonders betreute Fachdatenbanken an, in denen spezialisierte Betriebe für handwerkliche Restaurierung und Denkmalpflege gelistet sind.

Darüber hinaus erlauben einige Zentral-und Bundesinnungsverbände des Handwerks und ihre Fachgruppen für Restauratoren im Handwerk die Suche nach Innungsbetrieben für Restaurierung und Denkmalpflege. Spezialisierte Betriebe können Sie auch über die Alumniregister der Fortbildungszentren und Fachregister der Beratungszentren des Handwerks für Restaurierung und Denkmalpflege recherchieren. Eine Zusammenstellung der Datenbanken mit den Volltextbegriffen für die Recherche können Sie hier herunterladen.

Liste der Datenbanken der Handwerksorganisationen

  • Datenbanken der Handwerkskammern und Verbände

Schlagworte