19.06.2019

Manfred Kurmann erhält Handwerkszeichen in Gold

Foto: HWK Oldenburg

Als besondere Anerkennung für seine Verdienste um das Handwerk hat Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), Manfred Kurmann das Handwerkszeichen in Gold verliehen. Der Zimmerermeister sowie Maurer- und Betonbauermeister aus Garrel hatte nach einer Amtsperiode nicht erneut kandidiert.

Wollseifer würdigte das ehrenamtliche Engagement des vormaligen Präsidenten der Handwerkskammer Oldenburg im Rahmen deren Vollversammlung. „Manfred Kurmann hat stets den Finger in die Wunde gelegt, wo Dinge nicht gut laufen. Aber er hat bei weitem nicht nur Probleme angesprochen, sondern auch Dinge bewegt. Er war die treibende Kraft dafür, dass es im Kammerbezirk Oldenburg eine zentrale Meisterfeier gibt“, sagte er. Wollseifer lobte Kurmann als „authentischen Handwerker“. Er sei bei allem Engagement „stets um Ausgleich bemüht“ gewesen. Zudem zeichne ihn „hohe Überzeugungskraft“ aus. Er habe in seinen Jahren an der Spitze der Kammer Probleme angepackt und auch gelöst. In der Reihe der Erfolge führte Wollseifer unter anderem die Einführung der Meisterprämie und die Modernisierung der Kammer an.