26.09.2019

Joachim Krimmer erhält Handwerkszeichen in Gold

HWK Ulm

Joachim Krimmer, Präsident der Handwerkskammer (HWK) Ulm, hat für sein langjähriges herausragendes Engagement das Handwerkszeichen in Gold erhalten. ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer verlieh ihm die höchste Auszeichnung, die im deutschen Handwerk vergeben wird, im Rahmen der Vollversammlung der HWK am 25. September in Ulm.

Wollseifer hob in seiner Laudatio Krimmers Engagement für die Duale Bildung hervor. „Die gegenseitige Anerkennung der Abschlüsse in der beruflichen oder akademischen Welt liegt Ihnen am Herzen. Ein wichtiger Schritt war dabei, dass Meister und Bachelor nun auf einer Qualifikationsstufe stehen, gleichwertig sind", sagte er. „Mit mehr Durchlässigkeit zwischen den Bildungswegen erreichen wir, dass eine handwerkliche Ausbildung jungen Menschen dann wirklich alle Karrieremöglichkeiten eröffnet. Dafür gehen Sie in Ulm auch innovative Wege und setzen damit Impulse für Deutschland. So können wir gemeinsam viel erreichen für unser Handwerk.“