04.12.2020

Bernd Reis ist neuer Hauptgeschäftsführer der HWK des Saarlandes

HWK-Hauptgeschäftsführer Bernd Reis
Foto: Dirk Guldner

Bernd Reis ist seit dem 4. Dezember 2020 neuer Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer des Saarlandes (HWK). Das entschieden die Mitglieder der HWK-Vollversammlung heute einstimmig in Riegelsberg. Er tritt die Nachfolge von Dr. Arnd Klein-Zirbes an, der das Amt seit 2015 bekleidet hatte. Der neue HWK-Hauptgeschäftsführer dankt den Vollversammlungsmitgliedern für ihr Vertrauen: „Meine berufliche Laufbahn im Saarhandwerk erreicht mit der Bestellung zum Hauptgeschäftsführer ihren Höhepunkt. Das bedeutet mir sehr viel. Dass die Wahl einstimmig ausfiel, ist mir Ehre und Ansporn zugleich. Ich werde mein Wissen um das Saarhandwerk und die Kammerorganisation einsetzen, um die Stellung unserer HWK als erster Anlaufstelle unserer Mitgliedsbetriebe zu allen wesentlichen Fragen der Unternehmensführung, Ausbildung und anderen wichtigen Themen zu festigen. Zum Glück stehen mir bei der Bewältigung dieser anspruchsvollen Aufgabe hervorragende haupt- und ehrenamtliche Teams zur Seite“, so Reis.

HWK-Präsident Bernd Wegner ist sich sicher: „Mit Bernd Reis hat die Vollversammlung die richtige Wahl getroffen. Wenige kennen unsere Handwerkskammer und die Handwerksorganisation so gut wie er. Als Finanz-, Verwaltungs- und Marketingexperte besitzt Bernd Reis genau die Sachkenntnis, die es an der Spitze unserer HWK braucht. Darüber hinaus hat er als Geschäftsführer der Stiftung Saarländisches Handwerk – Winfried E. Frank Stiftung Ziele im Blick, die über die klassische Kammerarbeit hinausgehen. Dabei denke ich zum Beispiel an die Arbeit der Stiftung zur Gewinnung ehrenamtlich Tätiger für das saarländische Handwerk, die Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Handwerk, insbesondere in der Großregion Saar-Lor-Lux, sowie die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Bedeutung des Handwerks in Wirtschaft und Gesellschaft.“

Auch der HWK-Vizepräsident für die Arbeitgeberseite Holger Kopp freut sich über das Wahlergebnis: „Angesichts der vor uns liegenden Mammutaufgabe, dem Neubau unserer Bildungsstätte, sind Erfahrung und Zielstrebigkeit gefragt und genau hier setze ich mein ganzes Vertrauen in Bernd Reis als Hauptgeschäftsführer. Ich erwarte eine zielorientierte, vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit“.