Aktuelles: Handwerk im TV

Wie Handwerk in Film und Fernsehen aussehen kann, zeigen wir Ihnen anhand ausgewählter Beispiele aus dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

Berufung: Bestatterin

Die 22-jährige Jennifer aus Backnang wollte schon immer Bestatterin werden. Im Bundeswettbewerb für Bestattungsfachkräfte wurde sie nun mit dem ersten Preis ausgezeichnet. "Ich find's schön, die Verstorbenen zu waschen, anzuziehen und für die Aufbahrung vorzubereiten. Weil es das Letzte ist, was ich für sie tun kann. Und ich finde es auch sehr ehrend, dass ich es tun darf." 

SWR Heimat stellt sie in einem kurzen Portrait vor.

"kochen & backen" mit Marie Simon und Julia Komp

Bäcker- und Konditormeisterin Marie Simon weiß ihre Zuschauer*innen vor den Bildschirmen wöchentlich mit neuen und altvertrauten Rezepten zu begeistern. Gemeinsam mit Deutschlands jüngster Sterneköchin Julia Komp widmet sich Marie Simon jeden Samstag neuen Lieblingsrezepten. Dabei haben die beiden Back- und Küchenprofis bei all ihren Zubereitungen stets praktische Kniffe und Schritte parat, die es den Zuschauer*innen zusätzlich erleichtern, nach zu backen und nach zu kochen.

Marie Simon hat das Backen in den Genen. Schon als kleines Kind stand sie gerne in der familiären Backstube. Inzwischen leitet sie diese gemeinsam mit ihren Eltern als erfolgreichen Meisterbetrieb. Zusammen mit ihrem Vater konnte sie bereits 2014 den Titel als „Beste Bäcker Deutschlands“ abräumen. Zwei Jahre später wurde sie zur „Miss Handwerk“ gewählt.

Das Duo verspricht abwechslungsreiche Samstagsunterhaltung. Und darüber gewähren die Beiden neue und teilweise ungeahnte Einblicke in das Berufsleben von Jungunternehmerinnen, die sich der kulinarischen Perfektion verschrieben haben.

Sendezeit: jeden Samstag, 18.15 – 18.45 Uhr WDR
Alle Infos: https://www1.wdr.de/fernsehen/kochen-und-backen/index.html

Meister statt Master: Handwerk for the win!

Eva Schulz macht "was mit Medien" und ist damit äußerst erfolgreich auf Youtube und mit funk (dem jungen Angebot von ARD und ZDF) unterwegs. In ihrem preisgekrönten Stück fragt die Nachwuchsjournalistin: Braucht es wirklich ein Studium, um in Deutschland was zu werden? Sie findet heraus: Meister werden gebraucht und das Handwerk verdient mehr Anerkennung! Richtig so.

Mit dem Video-Format hat Eva Schulz den Nachwuchssonderpreis des 15. Medienpreis Mittelstand gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Link zum Video auf youtube

Als Friseurin nach Tansania und als Schreiner nach Nepal

Titel: Mein Job - Dein Job; Untertitel: Unterfränkische Friseurinnen in Afrika;
Anne und Judith in den Straßen Arushas. Foto: BR

Wie wäre es, eine Zeitlang die berufliche Routine hinter sich zu lassen? Mal den Job mit Kollegen aus dem Ausland zu tauschen und in einem fremden Land ganz neue Herausforderungen zu bestehen? Der Bayerische Rundfunk stellt in der 2. Staffel seiner Jobtausch-Reihe „Mein Job - Dein Job“ Menschen vor, die dieses aufregende Experiment gewagt haben.

Aus dem Handwerk sind dabei:

Die Friseurinnen Anne und Judith aus Ebern bei Bamberg. Sie stellen sich den Anforderungen der Kundinnen in Afrika, die häufig ganz andere sind als die, die sie aus ihrem Friseuralltag in Bayern kennen. Link zur Folge

Die Schreiner Roland und Michael aus dem Landkreis Kelheim reisen nach Nepal. Hier tauschen sie ihre Maschinen gegen das Stemmeisen eines Schnitzers. Link zur Folge

Die Konditorin Anja und der Bäcker Karlheinz aus Memmingen tauschen ihren Arbeitsplatz mit Kollegen aus Afrika, wo sie den Ofen anheizen, Brote backen und diese anschließend mit dem Fahrrad ausliefern müssen. Link zur Folge

Sendezeit: bis 13. August, montags, 20:15 Uhr BR Fernsehen
Alle Infos: www.br.de

Bäckerhandwerk im digitalen Zeitalter: Heimatbrot 2.0

Bäckermeister Andreas Fickenscher führt seine Bäckerei in 11. Generation und der Erfinder des „Heimatbrots“ ist überzeugt: „Regionalität schmeckt man“. Für das ARD-Morgenmagazin lässt er sich in seiner Backstube beim Backen über die Schulter schauen. Den Zuschauern zeigt er, wie traditionelles Handwerk im 21. Jahrhundert funktioniert: mit modernster Technik, alten Rezepturen, regionalen Zutaten und großer Leidenschaft. Aus der kleinen Stadt im Norden Bayerns berichtet MOMA-Reporterin Constanze Schulze davon, wie sich traditionelles Handwerk behauptet.


Teil 1 und Teil 2 der Geschichte aus der MoMa-Sendung vom 06.03.18 in der ARD Mediathek  www.daserste.de

Immer mal was Neues: Klaas spielt den Friseur

Drehstart Jennifer
Copyright: NDR

TV-Moderator und Schauspieler Klaas Heufer-Umlauf hat nach der Schule das Handwerk des Friseurs gelernt. In der NDR-Comedy-Serie "Jennifer – Sehnsucht nach was Besseres" findet er zurück ins Handwerk.

Start war am 2. und 4. Januar 2018, jeweils als Doppelfolgen, 22.30 Uhr, im NDR. Alle Folgen auch online: www.ndr.de

Über das gute Gefühl, etwas Angefangenes zu beenden und den Gesellenbrief in der Hand zu haben, sprach der Entertainer mit der Deutschen Handwerks Zeitung.