Präqualifikation

Im öffentlichen Auftragswesen fordern die Auftraggeber Nachweise für die Fachkunde und Leistungsfähigkeit der Bieter. Diese Nachweise müssen bei jedem einzelnen Auftrag geführt werden.

Alternativ zur jeweiligen Vorlage von Einzelnachweisen, ist es möglich, dass sich Unternehmen aus dem Bau bei zertifizierten Stellen präqualifizieren werden und dann diesen Präqualifikationsnachweis bei jeder Bewerbung vorlegen.

Das Präqualifizierungssystem für den Bau wird vom "PQ-Verein" überwacht. Der Zweck des Vereins ist die Einführung und Weiterentwicklung eines Präqualifikationssystems für Unternehmen des Bauhaupt- und Baunebengewerbes zur Vergabe öffentlicher Bauaufträge auf der Grundlage der Leitlinie für die Durchführung der Präqualifikation von Bauunternehmen. Im Verein vertreten sind Bundes- und Landesministerien, Kommunal- und Wirtschaftsverbände.

https://www.pq-verein.de/

Die Stellen, die Präqualifikationsnachweise erteilen, wurden durch eine Ausschreibung des Bundesamtes für Raumordnung und Bauwesen herauskristallisiert und vom Amt für Präqualifikation von Bauunternehmen benannt. Die Präqualifikationsnachweise sind kostenpflichtig.

Übersicht:

https://www.pq-verein.de/praequalifizierungsstellen/index.html