Praxis-Recht - Umsetzung der ADR-Richtlinie

Die europäische Richtlinie zur Alternativen Streitbeilegung – bzw. englisch: Alternative Dispute Resolution (ADR) – wurde im Mai 2013 von der EU verabschiedet und muss bis zum 9. Juli 2015 in deutsches Recht umgesetzt werden. Die Richtlinie gibt den Mitgliedstaaten auf, außergerichtliche Streitbeilegungsstellen einzurichten, vor denen Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern zur gütlichen Klärung anhängig gemacht werden können. Bitte lesen Sie hierzu unser ZDH-Kompakt.