Förderprogramme

Die individuelle Förderung von Fortbildungsteilnehmern bei der Finanzierung ihrer Fortbildung leistet einen wichtigen Beitrag zur Gleichwertigkeit von beruflicher und hochschulischer Bildung. Die folgenden Programme fördern Teilnehmer beruflicher Fortbildungen.

Themen

Aufstiegs-BAföG

Seit 1996 gibt es das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG), kurz Aufstiegs-BAföG. Das früher als " Meister-BAföG" bezeichnete Programm ist das wichtigste Förderinstrument für die Höhere Berufsbildung.
mehr

Stiftung für Begabtenförderung im Handwerk e. V.

Zweck der Stiftung für Begabtenförderung im Handwerk ist die Förderung von begabten Handwerkerinnen und Handwerkern.
mehr

Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB)

Die SBB gibt jungen, besonders begabten Absolventen einer dualen Berufsausbildung einen Anreiz zur "Karriere mit Lehre" und unterstützt sie mit Mitteln des Programms "Begabtenförderung berufliche Bildung" des Bundesministeriums für …
mehr

Bildungsprämie

Seit Dezember 2008 gibt es eine Bildungsprämie in Höhe von maximal 500 € für Weiterbildungsteilnehmer mit einem Jahreseinkommen von höchstens 25.600 €, wenn mindestens die gleiche Summe als Eigenanteil geleistet wird.
mehr

Deutschlandstipendium

Seit 2011 vergeben Hochschulen dieses Stipendium. Die Förderung in Höhe von 300 Euro monatlich trägt zur Hälfte der Bund und zur Hälfte ein Unternehmen.
mehr

Mehr zum Thema

Einen Überblick über Förderprogramme und die Finanzierung von Weiterbildungen erhalten Sie unter www.bibb.de

 

 

Ihr Ansprechpartner

Dr. Hendrik Voß
Berufliche Bildung
+49 30 20619-307
voss(at)zdh.de

Logo der Aktion Modernes Handwerk
Foto: AMH
Logo und Schriftzug des europäischen Dachverbands SMEunited. SMEunited repräsentiert die Fachverbände des Handwerks und KMU.
Foto: SMEunited