November- und Dezemberhilfe 2020

Foto: AdobeStock:MarcoScoretti

Die Novemberhilfe kann noch bis zum 31.01.2021 beantragt werden. Entsprechende Details sowie die am häufigsten aufgetretenen Fragen von Handwerksbetrieben haben wir Ihnen in einer FAQ-Liste zusammengestellt, die Sie am Ende der Seite finden. Sofern Ihnen eine Frage fehlt, bitten wir um entsprechende Information.

 

Die Novemberhilfe wird wegen der Verlängerung der Schließungen bis zum 10.01.2021 als Dezemberhilfe für die Dauer der Schließung im Dezember 2020 verlängert. Eine Antragstellung für die Dezemberhilfe ist frühestens Ende Dezember möglich, sodass – analog zur Novemberhilfe – nach der Antragstellung erst einmal eine Abschlagszahlung erfolgt.

 

Auf Grund der Bezugnahme der November- und Dezemberhilfe auf den Beschluss der Ministerpräsidenten vom 28.10.2020 können Friseurbetriebe bisher keinen Antrag auf Dezemberhilfe stellen.

 

Für Friseurbetriebe sowie alle Unternehmen, die von der Schließung ab 16.12.2020 betroffen sind aber auch für die Unternehmen, die zwar direkt oder indirekt von der Schließung ab 02.11.2020 betroffen waren, aber wegen der Mischbetriebsregel keine Zuschüsse erhalten haben, sollen von den Fixkostenzuschüssen im Rahmen der Überbrückungshilfe III profitieren. Die Überbrückungshilfe III gilt ab Januar 2021. Weitere Details finden Sie in den nächsten Tagen unter der Überschrift Überbrückungshilfe III.

 

Antragsformulare sowie weitere Informationen zur Novemberhilfe sind auf der Internetseite der Bundesregierung eingestellt.

Foto: AdobeStock:Mediaparts