21.02.2020

Bürokratieabbau-Broschüre "Bürokratie neu denken. Freiräume schaffen."

Rechtssicherheit und einheitliche Regeln sind ein hohes Gut. Sie sind unerlässlich, um unsere komplexen Gesellschafts- und Wirtschaftsstrukturen zu ordnen und den rechtsstaatlichen Umgang mit Behörden zu gewährleisten. Die damit verbundene bürokratische Belastung hat jedoch im Handwerk und im gesamten wirtschaftlichen Mittelstand ein kritisches Niveau erreicht. Überregulierung, unverständliche Vorschriften und unverhältnismäßige Maßgaben binden betriebliche Ressourcen und hemmen Entwicklungspotenziale. Die Maßnahmen der Bundesregierung beim Bürokratieabbau suchen in Europa und weltweit zwar durchaus ihresgleichen, kommen im betrieblichen Alltag aber nach wie vor nicht an.

Die Handwerksorganisation hat über das gesamte Jahr 2019 im Austausch mit Handwerkerinnen und Handwerkern die für die betriebliche Praxis maßgeblichen Belastungsfaktoren ermittelt. Fest steht: Spürbare Entlastungen brauchen mehr politischen Mut und ein konsequenteres Handeln.

Das Handwerk sieht sieben Handlungsfelder und benennt jeweils konkrete Maßnahmen zur Bewältigung der betrieblichen Belastungskrise. Es ist an der Zeit, diese Vorschläge mit Entschlossenheit umzusetzen und betriebliche Freiräume zu schaffen.

Broschüre zum Herunterladen

Mehr zum Thema