[15.12.2015]

Die ZDH-Stellungnahme "Erfolgsfaktor Berufsqualifikationen im Handwerk – Zehn Fakten zu meisterpflichtigen Handwerksberufen" untermauert die Informationen aus dem Faktenflyer dezidiert mit rechtlichen, volkswirtschaftlichen und bildungspolitischen Argumenten.

ZDH-Flyer Erfolgsfaktor Berufsqualifikation

Vor dem Hintergrund europäischer Skepsis gegenüber nationalen Reglementierungen des Berufszugangs präsentiert der Flyer "Erfolgsfaktor Berufsqualifikationen im Handwerk" zehn Fakten zu meisterpflichtigen Handwerksberufen. Er macht in prägnanter Form verständlich, auf welchen Grundpfeilern das leistungsfähige System der Berufsqualifikationen im Handwerk steht. Der Flyer liegt auf Deutsch, Englisch und Französisch vor.

Resolution Deutsche Meister. Starkes Europa

Resolution Deutsche Meister. Starkes Europa 
(pdf | 155.5 KB)
März 2014: Die Resolution "Deutsche Meister. Starkes Europa." bildet eine wichtige Grundlage für die weitere inhaltliche und öffentlichkeitswirksame Diskussion um den Themenkomplex "duales Berufsbildungssystem - qualifikationsgebundener Berufszugang.

Das deutsche Handwerk hat ein Instrument für mehr Ausbildung, weniger Jugendarbeitslosigkeit und höhere Wettbewerbsfähigkeit: den Meisterbrief. Er ist Vorbild für Europa.

Deutschland hat die niedrigste Jugendarbeitslosigkeit in der Europäischen Union. Grund dafür ist die qualifizierte Ausbildung der Jugendlichen im dualen System. Das deutsche Handwerk leistet hier einen entscheidenden Beitrag, denn seine Ausbildungsquote ist mehr als doppelt so hoch wie die der Wirtschaft insgesamt. Garant für das hohe Niveau der Ausbildung ist die gute Qualifikation der Ausbilder: 95 Prozent der Lehrlinge im deutschen Handwerk werden in Meisterbetrieben oder in Betrieben mit gleichwertig qualifizierten Betriebsleitern ausgebildet. Der Meisterbrief ist darüber hinaus 
• die ideale Basis für ein nachhaltiges und erfolgreiches Unternehmertum und
• gelebter Verbraucherschutz.

Die Deregulierungsbemühungen der EU-Kommission gefährden leichtfertig die Grundlagen dieser Erfolgsgeschichte. Das Handwerk in Deutschland fordert die Bundesregierung und die europäischen Institutionen daher auf, das duale Ausbildungssystem und seine tragenden Strukturen zu stärken. Dazu gehört unverzichtbar der Meisterbrief im Handwerk.

Aus den Branchen und Regionen

Hier ein Überblick über Stellungnahmen und Statements zum Meisterbrief von Handwerkskammern, Zentralfachverbänden und anderen regionalen Handwerksorganisationen.

Downloads

Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks 
(pdf | 93.8 KB)

Handwerkskammer Dresden 
(pdf | 743.6 KB)

Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main 
(pdf | 372.8 KB)

Hessischer Handwerkstag 
(pdf | 1.7 MB)

Handwekskammer Luebeck 
(pdf | 996.0 KB)

Nordrhein-Westfaelischer Handwerkstag 
(pdf | 55.5 KB)

Handwerkskammer Stuttgart 
(pdf | 25.9 KB)

Handwerkskammer BLS 
(pdf | 1.4 MB)

Bayerischer Handwerkstag 
(pdf | 1.7 MB)

HWK Heilbronn  
(pdf | 812.8 KB)

Friseurhandwerk 
(pdf | 667.8 KB)

HWK Oberfranken 
(pdf | 29.7 KB)

Handwerkskammer Koblenz 
(pdf | 26.7 KB)

HWK Saarland 
(pdf | 324.7 KB)

HWK fuer Ostthueringen 
(pdf | 12.6 KB)

HWK fuer Oberfranken 
(pdf | 32.9 KB)

Suedthueringen - Mark Hauptmann sagt JA zum Meister 
(docx | 15.6 KB)

AIE Europaeische Dachorganisation der Elektrohandwerke 
(pdf | 62.7 KB)

AIE position on Access to profession dec 
(pdf | 151.9 KB)

Meisterbrief -voraussetzung Traublinger 
(pdf | 1.6 MB)

Ja zum Meister

Veranstaltung der EU-Kommission im Haus des Deutschen Handwerks: Single Market Forum zur Reglementierung von Berufen

In regelmäßigen Abständen finden seit 2011 Veranstaltungsreihen der EU-Kommission zum Binnenmarkt statt, so auch am 14. November 2014 im Haus des Deutschen Handwerks. Im Mittelpunkt standen dabei die reglementierten Berufe, bei denen der Berufszugang oder die Berufsausübung an das Vorhandensein einer bestimmten Qualifikation geknüpft ist. weiterlesen

Rückendeckung für den Meisterbrief

"Europa muss leistungsfähige Systeme fördern", sagt Dr. Manja Schreiner, Abteilungsleiterin Recht und Organisation beim ZDH im Interview mit dem Nord Handwerk (Ausgabe Januar/2016) mit Blick auf den Meisterbrief. zum Interview

Aufkleber, Webbanner, Print-Dateien

Mit der Initiative "Ja zum Meister" stellt der ZDH Aufkleber, Internet-Buttons und Logo-Dateien in druckfähiger Auflösung zur Verfügung, mit denen die Organisationen des Handwerks und alle Handwerkerinnen und Handwerker weithin sichtbar gegen die Deregulierungs-Bestrebungen der EU-Kommission "Flagge zeigen" können.

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Manja Schreiner
Leiterin Abteilung Organisation und Recht
Tel.: 030/20 619 350
Fax: 030/20 619 59 350
dr.schreiner(at)zdh.de

Logo Meisterdaumen

Bundesrat und Bundestag zum Meisterbrief