Zentralverband des
Deutschen Handwerks
Zentralverband des
Deutschen Handwerks
07.10.2022

Neue SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung veröffentlicht

Die neue Corona-Arbeitsschutzverordnung ist wie geplant am 1. Oktober 2022 in Kraft getreten.
Handwerker mit rotem Karohemd, Helm und Mundschutz überprüft einen Türeinbau.

Das BMAS hat zum 1. Oktober 2022 eine neue Corona-Arbeitsschutzverordnung erlassen. Die Arbeitgeber sind demnach erneut verpflichtet, im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung Maßnahmen zum betrieblichen Infektionsschutz in einem Hygienekonzept festzulegen, umzusetzen und bei Bedarf anzupassen. Dabei sind vor allem die bekannten AHA+L Maßnahmen zu berücksichtigen. Ausführliche Informationen finden Sie in den vom BMAS veröffentlichten FAQ. Die Verordnung ist befristet und soll am 7. April 2023 außer Kraft treten.

Schlagworte