Zentralverband des
Deutschen Handwerks
01.07.2021

Broschüre zur Harmonisierung der Technischen Reglements

Ziel ist die bestmögliche Harmonisierung der technischen Regulierungen im Sinne der deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen.

Die Zwischenergebnisse der Arbeit der deutsch-russischen Initiative zur Harmonisierung der Technischen Reglements wurden im April 2021 in der Broschüre „Harmonisierung der Technischen Reglements – eine Chance für deutsche und russische Unternehmen“ in beiden Sprachen veröffentlicht. Die Publikation kann auf der Internetseite des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft abgerufen werden.

Seit 2018 arbeiten rund 150 Spezialisten in elf bilateralen Arbeitsgruppen zu den Themen Qualitätsinfrastruktur, industrielle Produktion und Digitalisierung an der Angleichung von Normen und Standards sowie Fragen der Akkreditierung, Zulassung, Zertifizierung und Konformitätsbewertung. Ziel ist die bestmögliche Harmonisierung der technischen Regulierungen im Sinne der Wirtschaft beider Länder, aber auch von EU und Eurasischer Wirtschaftsunion (EAWU). Technische Reglements, die weitestgehend angeglichen und gemeinsam entwickelt wurden, machen Handel und Handeln in beide Richtungen deutlich unkomplizierter und sparen Zeit, Geld und personelle Kapazitäten. Da Standards und Normen in allen Industriebereichen eine herausragende Rolle spielen, sind Firmen und Spezialisten herzlich eingeladen, ihre Expertise und ihre Fragen mit in die Initiative einzubringen und sich aktiv zu beteiligen. Die erarbeiteten Vorschläge werden dem Gesetzgeber zur Umsetzung empfohlen.

Die Plattform zum Informationsaustausch stellen der Russische Verband der Industriellen und Unternehmer und für den BDI der Ost-Ausschuss.

Quelle: www.ost-ausschuss.de

Schlagworte