Zentralverband des
Deutschen Handwerks
24.02.2020

ZELOS beschleunigt elektronische Unterlagenübermittlung

Die neue IT-Anwendung ZELOS ermöglicht eine elektronische Unterlagenübermittlung zur beschleunigten Zollabfertigung.

Die neue IT-Anwendung ZELOS (Zentraler Austausch von Unterlagen, Anfragen oder Stellungnahmen) ermöglicht eine elektronische Unterlagenübermittlung in der Zollabfertigung. Damit soll eine Beschleunigung der Abfertigung sowohl für die Zollstellen als auch die Wirtschaftsbeteiligten erreicht werden. Gleichzeitig werden nach Hochrechnungen der Zollverwaltung deutschlandweit jährlich etwa 5 Millionen Papierausdrucke eingespart. Allein zwischen 2016 und 2018 hat die Gesamtanzahl aller bewältigten Abfertigungen um 33,9 Millionen (= 16 %) zugenommen.

Nach dem Bericht der Weltbank zum sogenannten Logistics Performance  Index verfügt Deutschland über die effizienteste Zollabfertigung und belegte 2018 den ersten Platz vor Schweden und Japan. Bei der Geschwindigkeit der Abfertigungsprozesse zählt Deutschland im internationalen Vergleich ebenso zu den schnellsten Zollverwaltungen. Um diesen Spitzenplatz zu festigen, die steigenden Abfertigungszahlen mit dem vorhandenen Personal bewerkstelligen zu können und so die deutsche Wirtschaft zu stärken, hat die Zollverwaltung der EU die neue Anwendung ZELOS entwickelt. Mit ZELOS kommt die deutsche Zollverwaltung auch Forderungen der Wirtschaft zur weiteren Beschleunigung der Abfertigungsprozesse nach.

Quellen: Märkte der Welt Nr. 50 vom 12. Dezember 2019;
                www.zoll.de, Pressemitteilung vom 5. November 2019

Schlagworte