Zentralverband des
Deutschen Handwerks
Zentralverband des
Deutschen Handwerks
03.11.2021

UN-Klimakonferenz in Glasgow gestartet

Vom 1. bis 12. November 2021 kommen in Glasgow 197 Vertragsparteien im Rahmen der 26. UN-Klimakonferenz (COP26) zusammen.

Auf der Agenda stehen insbesondere folgende Punkte:

  • Das Ziel einer globalen Klimaneutralität und die Einhaltung der 1,.5 Grad-Schwelle bis zur Mitte des Jahrhunderts stehen weiter als übergeordnete Ziele im Zentrum.
  • Stärkere Ausrichtung auf die Anpassung an den Klimawandel.
  • Mehr Finanzierung mobilisieren. Dies richtet sich vornehmlich an die Industriestaaten. Eine Vereinbarung von 2009 verpflichtet die entwickelten Länder zur Mobilisierung von jährlich 100 Mrd. USD ab 2020. Dieses Ziel wurde bisher nicht erreicht.
  • Fertigstellung der Pariser Leitlinien (Rulebook) zur Umsetzung des Abkommens von 2015.

Bisher konnten sich die Parteien mehrheitlich (128 Unterzeichner) beispielsweise auf eine Erklärung zur Landnutzung und den Schutz von Wäldern einigen. Eine sog. Durchbruchsagenda, die die Marktdurchdringung klimarelevanter Technologien in den Unterzeichnerstaaten voranbringen soll, wurde dagegen nur von 42 Parteien mitgetragen, darunter Deutschland. Adressierte Sektoren der Agenda sind u.a. Straßenverkehr, Stahl und Energie.

Europa aktuell

Weitere europapolitische Meldungen finden Sie hier:

Europa aktuell

Schlagworte