Zentralverband des
Deutschen Handwerks
Zentralverband des
Deutschen Handwerks
30.06.2022

Tschechien übernimmt EU-Ratspräsidentschaft

Zum 1. Juli übernimmt die tschechische Republik für ein halbes Jahr zum zweiten Mal nach 2009 die EU-Ratspräsidentschaft.

Tschechiens Motto lautet "Europa als Aufgabe: Umdenken, Wiederaufbau, Wiederbelebung". Grundlage ist eine öffentliche Erklärung des ersten tschechischen Präsidenten Václav Havel, kontinuierlich auf ein modernes und funktionierendes Europa hinzuarbeiten. Daneben soll die Verpflichtung für die gemeinsame Freiheit und Verantwortung und für die Stärkung von Sicherheit und Wohlstand in Europa in Erinnerung gerufen werden.

Neben der Flüchtlingskrise wird sich die tschechische Präsidentschaft mit der Energiesicherheit und der Stärkung der Verteidigungskapazitäten der EU befassen. Daneben geht es um die strategische Widerstandsfähigkeit der europäischen Wirtschaft sowie die strategische Widerstandsfähigkeit demokratischer Institutionen.

Gemeinsam mit Frankreich (1. Halbjahr 2022) und Schweden (1. Halbjahr 2023) bildet Tschechien die sogenannte „Trio-Präsidentschaft“, die unter dem Hauptmotto Rethink, Rebuild, Repower (Umbauen, Umdenken, Neue Kraft geben) steht.

Zum Online-Auftritt der tschechischen EU-Ratspräsidentschaft

Europa aktuell

Weitere europapolitische Meldungen finden Sie hier:

Europa aktuell

Schlagworte