Zentralverband des
Deutschen Handwerks
Zentralverband des
Deutschen Handwerks
14.07.2022

Industrieausschuss für mehr Effizienz und Erneuerbare

Am 13. Juli hat der Industrie- und Handelssauschuss des Europäischen Parlaments mit deutlicher Mehrheit die Änderungsberichte sowohl zu Erneuerbaren Energien als auch zur Energieeffizienz angenommen.

Der Anteil Erneuerbarer gemessen am Endenergieverbrauch soll bi 2030 auf 45 Prozent gesteigert werden.

Aus Handwerkssicht ist besonders wichtig, dass bei der Überwindung des Fachkräftemangels (z.B. Installateure), nicht nur auf punktuelle Schulungen im Rahmen von Zertifizierungen gesetzt wird. Die ganzheitliche Qualifikation findet sich gut wieder im Bericht.

Bei der Energieeffizienz soll der Energieverbrauch um 42,5 Prozent sinken, gemessen an Projektionen von 2007 für 2030. Auch hier geht der Bericht auf den Fachkräftebedarf ein und stellt erfreulicherweise heraus, dass die Qualifizierung von Fachkräften gleichwertig neben der Zertifizierung von Arbeitskräften Bestand haben soll. Dies umfasst auch Energieaudits.

Im September findet die Plenumsabstimmung statt, die Verhandlungen sollen nach jetzigem Stand im ersten Halbjahr 2023 abgeschlossen werden.

Europa aktuell

Weitere europapolitische Meldungen finden Sie hier:

Europa aktuell

Schlagworte