Zentralverband des
Deutschen Handwerks
23.03.2021

Geistiges Eigentum: EU-Kommission startet neuen Dienst für KMU

Die EU-Kommission hat am 22. März den neuen Dienst "Horizon Intellectual Property Scan" auf den Weg gebracht.

Europäische KMU, die an EU-finanzierten Horizont 2020- oder Horizont Europa-Projekten beteiligt sind, können den kostenlosen Service der EU-Kommission nutzen. Er kann ihnen dabei helfen, geistiges Eigentum in kooperativen Forschungs- und Innovationsbemühungen effizient zu nutzen.

Aufbauend auf einem Netz erfahrener Experten für geistiges Eigentum aus allen EU- und mit dem EU-Forschungsprogramm assoziierten Ländern bietet das Horizont IP Scan-Team eine neutrale, individuelle Bewertung der immateriellen Vermögenswerte für KMU, konkret:

  • wie KMU ihr bestehendes geistiges Eigentum schützen können, wenn sie mit mehreren Partnern ein Forschungs- und Innovationsprojekt starten und
  • wie sie bei der Entwicklung einer gemeinsamen Strategie mit ihren Partnern unterstützt werden können, um neues, gemeinsam erzeugtes geistiges Eigentum zu verwalten und zu nutzen.

Der Service steht allen europäischen KMU offen, die kurz vor der Unterzeichnung einer Horizont-Finanzhilfevereinbarung (2020/Europe) stehen oder die eine Finanzhilfevereinbarung (bis zu sechs Monate nach Unterzeichnung) unterzeichnet haben. Er kann entweder einem einzelnen KMU oder vorzugsweise einer Gruppe von KMU, die an einem gemeinsamen Forschungsprojekt beteiligt sind, zur Verfügung gestellt werden.

Eine Bewerbung ist jederzeit auf Englisch hier möglich.

Nähere Informationen können per E-Mail hier angefragt werden.

Weitere europapolitische Meldungen finden Sie hier.

Schlagworte