Zentralverband des
Deutschen Handwerks
10.05.2021

Europatag: Am 9. Mai startet die Konferenz zur Zukunft Europas

Mit einer Eröffnungsveranstaltung im Europarlament in Straßburg hat am 9. Mai (Europatag) die Konferenz zur Zukunft Europas begonnen.

Die Begrüßungsansprache hielt der französische Präsident Emmanuel Macron, vertreten waren auch EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und David Sassoli, der Präsident des Europaparlaments. Erasmus-Studierende aus verschiedenen Mitgliedstaaten waren anwesend, über 500 Bürger per Videokonferenz zugeschaltet.

Auf einer mehrsprachigen digitalen Plattform können die Bürger nun ihre Ideen austauschen und Online-Beiträge einreichen. Sie werden während der gesamten Konferenz auf der Plattform gesammelt, analysiert, überwacht und veröffentlicht.

Zudem wird es in ganz Europa dezentrale Veranstaltungen von Bürgern und Organisationen geben, die virtuell, im Präsenzformat oder in hybrider Form stattfinden sollen.

Europäische Bürgerforen werden verschiedene Themen erörtern und ihre Vorschläge unterbreiten, Plenarversammlungen sollen sicherstellen, dass die Empfehlungen der nationalen und europäischen Bürgerforen nach Themen geordnet erörtert werden, mit offenem Ergebnis.

Im Juni soll das erste Bürgerforum stattfinden. Die Konferenz ist zunächst auf ein Jahr angesetzt.

Die offizielle digitale Plattform finden Sie hier.

Weitere europapolitische Informationen gibt es hier.

Schlagworte