Zentralverband des
Deutschen Handwerks

Berufsbildung in der EU

Die Europäische Kommission hat im Rahmen ihrer „Kompetenzagenda für nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit, soziale Gerechtigkeit und Resilienz“ hat eine Reihe berufsbildungspolitischer Initiativen gestartet

Im Rahmen ihrer „Kompetenzagenda für nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit, soziale Gerechtigkeit und Resilienz“ hat die Europäische Kommission eine Reihe berufsbildungspolitischer Initiativen gestartet, mit der sie die EU-Mitgliedstaaten dabei unterstützen möchte, den digitalen Wandel und den Übergang zu einem klimaneutralen Europa zu meistern und die negativen sozioökonomischen Folgen der Corona-Pandemie zu überwinden. Die Agenda fokussiert sich auf die Bereiche Weiterbildung und Umschulung und formuliert eine Reihe von Zielen, die bis 2025 erreicht werden sollen.

Zu den Maßnahmen dieser europäischen Dachinitiative der beruflichen Bildung zählen beispielsweise

  • ein „Pakt für Kompetenzen“ mit dem Ziel die Zusammenarbeit von Unternehmen und öffentlichen Institutionen bei der Förderung des Kompetenzerwerbs von Erwerbspersonen zu stärken,

 

  • die Förderung von nationalen Weiterbildungsstrategien in den EU-Mitgliedsstaaten,

 

  • die Förderung von Kompetenzen zur Unterstützung des ökologischen und digitalen Wandels,

 

  • der Aufbau einer „Skills intelligence“, über die sich Trends und Anforderungen des europäischen Arbeitsmarkts ermitteln und vorhersagen lassen,

 

  • die Weiterentwicklung des europäischen Bildungs- und Karriereportal Europass, das u. a. Informationen über Lern- und Arbeitsangebote in der EU generiert und zur Verfügung stellt.

Flankiert wird die Kompetenzagenda von der „Erklärung von Osnabrück“ (s. u.), in der sich die EU-Mitgliedsstaaten mit der Europäischen Kommission und den europäischen Sozialpartnern darauf verständigt haben, die Berufsbildungssysteme zu modernisieren und die europäische Zusammenarbeit in der beruflichen Aus- und Weiterbildung zu intensivieren.

Die Erklärung enthält eine Reihe von bildungspolitischen Maßnahmen und Zielstellungen für den Zeitraum von 2021 bis 2025, z. B. die Förderung hochwertiger, integrativer und flexibler Berufsbildung, die Etablierung einer Weiterbildungskultur sowie die Schaffung eines Europäischen Raums für allgemeine und berufliche Bildung. Auch enthält die Erklärung ein starkes Signal zur Gleichwertigkeit von allgemeiner und beruflicher Bildung.

Was ist was in der Europäischen Berufsbildungspolitik?

"Was ist was in der Europäischen Berufsbildungspolitik?" gibt einen Überblick zu berufsbildungspolitischen  Initiativen, Instrumenten und Programmen:

Zum Herunterladen

  • Was_ist_was_09-2016.pdf