Zentralverband des
Deutschen Handwerks
Zentralverband des
Deutschen Handwerks

Nachvermittlung: Jetzt noch eine #AusbildungKlarmachen

Nachvermittlung und Fördermöglichkeiten für junge Menschen. Jetzt Auszubildende einstellen und Zukunft sichern.
Auszubildende und Ausbilderin im Zahntechnik-Labor

Es ist noch nicht zu spät, jetzt eine Ausbildung zu starten! Das Handwerk ist nicht nur modern, facettenreich und innovativ, es bietet auch sichere berufliche Zukunftsaussichten. Die Auftragsbücher sind voll. Für die Energie- und Mobilitätswende, den Ausbau der digitalen und analogen Infrastruktur, den Wohnungsbau, Smart Home oder den Gesundheitsbereich wird dringend Fachkräftenachwuchs für das Handwerks gesucht. In den Lehrstellenbörsen des Handwerks sind noch mehr als 31.000 offene Ausbildungsstellen gemeldet – da ist für jeden etwas dabei. Daher heißt es jetzt: #AusbildungSTARTEN!“

Information zu freien Ausbildungsplätzen im Handwerk bieten z. B.:

Vor Ort finden Ausbildungsmessen (Allianz für Aus- und Weiterbildung - Alle Veranstaltungen im Sommer der Berufsausbildung (aus-und-weiterbildungsallianz.de)) und Einzelberatungen für Betriebe und Bewerberinnen und Bewerber statt.

Um für einen Ausbildungsstart noch im Ausbildungsjahr 2022 zu werben, besuchen Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und Andrea Nahles, Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, am 11. Oktober 2022 einen Berliner Ausbildungsbetrieb. Der Betriebsbesuch wird in den sozialen Medien begleitet werden.

Förderung auch bei Unterstützungsbedarf

Auch Jugendliche mit Unterstützungsbedarf, die bislang noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, können erfolgreich zu einem Berufsabschluss geführt werden. Die Assistierte Ausbildung und das ehrenamtliche Mentorenprogramm VerA können - ohne zusätzliche Kosten für Auszubildende und Ausbildungsbetriebe - über Hürden während der Ausbildung helfen: Unterstützung während der Ausbildung | ZDH.

Förderinstrumente, Tipps und Anregungen für Ausbildungsbetriebe sind hier (Unterstützung für Ausbildungsbetriebe | ZDH) zusammengestellt.

Kernbotschaften des Schwerpunktthemas

  • Für eine Ausbildung ist es noch nicht „zu spät“! Sichere dir deinen Ausbildungsplatz noch in diesem Jahr. Nutze die Chance und gestalte deine Zukunft.
  • Noch keine Ausbildung in Sicht und Startschwierigkeiten? Viele Wege führen zum Ziel. Deine Berufsberatung begleitet dich auf dem Weg zu deiner Ausbildung und unterstützt dich durch zusätzliche Förderangebote.
  • Ausbilden und zukünftige Fachkräfte sichern!  Die Fördermöglichkeiten der BA unterstützen Sie und Ihren Betrieb!
     

Lehrstellenradar

Überzeugt? Egal ob Schulabgänger, Eltern, Lehrer oder Ausbildungsberater – das Lehrstellenradar bietet Zugang zu freien Lehrstellen oder Praktikumsplätzen in Handwerksberufen in Ihrer Nähe.


www.lehrstellen-radar.de