ZDH-Konjunkturbericht 1/2012

Handwerk setzt Erfolgskurs fort  - Beste Stimmung für ein 1. Quartal - Erwartungen weiter zuversichtlich 

Aufschwung im Handwerk bleibt intakt +++ Guter Start in Jahr - Saisonale Dämpfung nur moderat +++ Konjunkturelle Impulse halten an, relativ milde Witterung begünstigt +++ Treibende Kräfte sind Baunachfrage, gewerbliche Aufträge und der private Konsum +++ Geschäftlageurteile auf hohem Niveau +++ Alle Indikatoren zeigen freundliche Tendenz +++ Jahreszeitlich gute Auftragslage und Umsätze +++ Betriebsauslastung und Auftragsreichweiten ggü. Vorjahr leicht gestiegen +++ Fast alle Branchen vom Aufschwung erfasst +++ Stabile Besserung und hohe Investitionen +++ Erwartungen zuversichtlich: Umsatzplus und Beschäftigtenaufbau erwartet

Das Handwerk nimmt den konjunkturellen Schwung aus 2011 mit und startet gut ins Jahr – der konjunkturelle Aufwärtstrend im Handwerk bleibt intakt. So fällt der saisonübliche Dämpfungseffekt der Geschäftsaktivitäten trotz einer kurzen, aber heftigen Frostphase im Februar nur moderat aus, weil die Witterungsbedingungen insgesamt günstig bleiben und bis auf wenige Wochen eine fast durchgängige Beschäftigung ermöglichen. Vor allem aber halten die konjunkturellen Impulse aus der kräftigen Binnennachfrage an und sorgen dafür, dass die Stimmung unter den Inhabern sehr gut bleibt.

Zum Herunterladen