Gewerbesteuer

Der Gewinn aus Gewerbebetrieb unterliegt neben der Einkommensteuer für Personenunternehmen und der Körperschaftsteuer für Kapitalgesellschaften zusätzlich der Gewerbesteuer. Diese wird bei Personenunternehmen mit der Faktor 3,8 auf die Einkommensteuer angerechnet. Damit wird sie im Bereich der Personenunternehmen weitestgehend nivelliert und bleibt eine Restbelastung dort, wo der kommunale Hebesatz 380 % überschreitet. Darüber hinaus werden auch ertragsunabhängige Elemente besteuert wie insbesondere Teile der Mieten, Pachten, Zinsen und Leasinggebühren. Die Gewerbesteuer der Kapitalgesellschaften beträgt in der Regel 13 bis 15 % ihres Gewinns und wird seinerseits aber nicht auf die Körperschaftsteuer angerechnet. Seit der Unternehmensteuerreform zum 01.01.2008 ist die Gewerbesteuer nicht mehr als Betriebsausgabe abzugsfähig.

Gewerbesteuer - Verbot des Abzugs der Gewerbesteuer als Betriebsausgabe bei Personenunternehmen ist verfassungsgemäß

[14.12.2015]

Der IV. Senat des BFH hat mit Urteil vom 10. September 2015 (IV R 8/13) entschieden, dass das Verbot, die Gewerbesteuerlast bei der Ermittlung des Gewinns einer Personengesellschaft zu berücksichtigen, mit dem Grundgesetz vereinbar ist.  …
mehr

Gewerbesteuer - BMF Schreiben zur vorläufigen Festsetzung des Gewerbesteuermessbetrags

[16.05.2013]

Das BMF hat mit Schreiben vom 25.4.2013 die gleich lautenden Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder zur vorläufigen Festsetzung des Gewerbesteuermessbetrags sowie zur Verfassungsmäßigkeit der Nichtabziehbarkeit der Ge-werbesteuer als …
mehr

Gewerbesteuer - Keine Verfassungszweifel an den Hinzurechnungsvorschriften

[04.12.2012]

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in seinem jüngst veröffentlichten Beschluss (Az. I B 128/12) entschieden, dass die Hinzurechnungsvorschriften voraussichtlich nicht verfassungswidrig sind.
mehr

Gewerbesteuer - Keine Gewerbesteuerkürzung nach § 9 Nr. 1 Sätze 2 ff. GewStG bei Betrieb einer Photovoltaikanlage durch Wohnungsbauunternehmen

[08.05.2012]

Urteil des Finanzgerichts Berlin-Brandenburg: Betrieb von Photovoltaikanlagen verhindert die Gewerbesteuerkürzung bei Wohnungsbauunternehmen
mehr

Gewerbesteuer - Keine Hinzurechnung von Erbbauzinsen als dauernde Last

[01.10.2007]

Aufgrund geänderter Rechtsprechung sind Erbbauzinsen nicht mehr als dauernde Lasten nach § 8 Nr. 2 GewStG dem Gewerbeertrag hinzuzurechnen.
mehr

Gewerbesteuer - Refinanzierungskredit des Leasinggebers als Dauerschuld

[28.06.2007]

Ist ein Refinanzierungskredit des Leasinggebers beim Immobilienleasing nach 10 Jahren zu tilgen, so spricht diese lange Dauer für das Vorliegen von Dauerschulden.
mehr

Gewerbesteuer - Dauerschulden bei Betriebsaufspaltung

[29.04.2006]

Wechselseitig gegebene Darlehen können als einheitliches Darlehensschuldverhältnis beurteilt werden.
mehr