05.12.2016

Die Bilanz nach Handels- und Steuerrecht

Handbuch für den Einzel- und Konzernabschluss nach HGB und IFRS

Praxiswissen auf dem neuesten Stand: Das Standardwerk "Die Bilanz nach Handels- und Steuerrecht" ist nun in der mittlerweile 11., aktualisierten und überarbeiteten Auflage erschienen. Es berücksichtigt die jüngsten Änderungen der Rechtslage, so beispielsweise die Konkretisierung der HGB-Vorschriften durch das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG). Leser profitieren vor allem vom Aufbau des Werks als Handbuch

"Die Bilanz nach Handels- und Steuerrecht" wird von Praktikern in Bilanzabteilungen, Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern und fachnahen Juristen seit Jahrzehnten als Standardwerk des Einzel- und Konzernabschlusses geschätzt. Bei dem Buch handelt es sich um eine zusammenhängende Darstellung der Konzernrechnungslegung von der Erst- über die Folgekosten - bis hin zur Endkonsolidierung. Es behandelt in sieben Großkapiteln das gesamte Themengebiet: Von den Anwendungsbereichen und rechtlichen Rahmenbedingungen nach HGB und IFRS über spezifische Regelungen der Steuerbilanz bis hin zu Berichtsinstrumenten und rechtsformspezifischen Besonderheiten. Besonders hilfreich ist dabei die parallele bilanzpostenorientierte Darstellung der drei Bilanzierungsbereiche HGB, IFRS und EStG. Die Autoren um die Herausgeber Prof. Dr. Klaus Hahn, Prof. Dr. Torsten Maurer, Prof. Dr. Jens Poll und Prof. Dr. Uwe Schramm kommentieren gesondert die ergänzenden Berichtsinstrumente wie beispielsweise Lagebericht und Kapitalflussrechnung. Ergänzungs- und Sonderbilanzen bei Personengesellschaften sind hervorgehoben dargestellt. Und nicht zuletzt klären die Autoren wichtige Grundfragen zur Bilanzierung von Umstrukturierung nach Handels- und Steuerrecht. Das Werk berücksichtigt die Rechtslage von 1. Januar 2016.

Bibliographie
Schäfer Poeschel
Brönner u. a. (Hrsg.) 
Die Bilanz nach Handels- und Steuerrecht 
11., aktualisierte und überarbeitete Auflage 2016. 1744 S.
Hardcover 
Euro 199,95/Euro (A) 204,60
978-3-7910-3311-2