Literaturtipp - Stille Gesellschaft im Steuerrecht

- von Erich Fleischer und Dipl.-Finanzwirt (FH) Rainer Thierfeld - 

Die stille Gesellschaft nimmt sowohl im Handelsrecht als auch im Steuerrecht eine Sonderstellung ein. Da sie weder als reines Schuldverhältnis noch als Personengesellschaft beurteilt wird, ergeben sich für fast alle Steuerrechtsgebiete Besonderheiten, die es zu beachten gilt. Ausgehend von der Darstellung der handelrechtlichen Grundlagen und Erfordernisse werden diese steuerrechtlichen Besonderheiten der stillen Gesellschaft von der Gründung bis zur Auflösung umfassend erläutert. Dabei ist das Unternehmensteuerreformgesetz 2008 mit der ab 2009 in Kraft tretenden Abgeltungsteuer bereits berücksichtigt. 

Schwerpunkt des Bandes sind die Probleme bei der typischen stillen Gesellschaft, aber auch die davon abweichenden Regelungen für die atypische stille Gesellschaft werden ausführlich behandelt. Der Anhang enthält neben der Wiedergabe der gesetzlichen Bestimmungen auch ein zusammenfassendes Beispiel zum Jahresabschluss der Gesellschaft sowie einen Mustervertrag über die Errichtung einer typischen stillen Gesellschaft. 

Dieser Band ist nicht nur eine nützliche Orientierungshilfe für potenzielle stille Gesellschafter, sondern insbesondere auch ein unverzichtbarer Ratgeber für alle, die an der Besteuerung der stillen Gesellschaft mitwirken, sei es als Steuerberater, Finanzbeamter oder als Steuerpflichtiger. 

Bibliographie:
Erich Fleischer
Dipl.-Finanzwirt (FH) Rainer Thierfeld
Verlag: Erich Fleischer Verlag, Achim
Internet: www. efv-online.de
261 Seiten
8. Auflage 2008
Preis: 35,00 €
ISBN 978-3-8168-4038-1