Literaturtipp - Steuerliches Risikomangement

- herausgegeben von ERNST & Young; redaktionelle Gesamtverantwortung Dr. Otto-Ferdinand Graf Kerssenbrock, Olaf Riedel und York Zöllkau; unter Mitwirkung eines hochqualifizierten Autorenteams, das sich zusammensetzt u.a. aus erfahrenen Mitarbeitern von ERNST & YOUNG, der Finanzverwaltung und Audicon -

Zugriffsvorsorge für sensible Unternehmensdaten.
Warum die Zeit immer mehr drängt:

Die Unternehmen müssen heute und jetzt für die laufenden Geschäftsjahre die digitale Prüfbarkeit herstellen und die Eingrenzung der Daten vornehmen. Sie dürfen damit nicht bis zur nächsten Betriebsprüfung warten, weil die Herstellung der Prüfbarkeit der dann vergangenen Geschäftsjahre nicht mehr möglich ist und deshalb mit Sanktionen von Seiten der Finanzverwaltung zu rechnen ist.

Das steuerliche Risikomanagement sorgt dafür, dass Unzulänglichkeiten bei der Umsetzung des Datenzugriffs nicht zu unkalkulierbaren Risiken werden. 

Die Autoren zeigen detailliert und praxisnah, welche inhaltlichen und technischen Anforderungen man beachten muss, damit im Rahmen der nächsten Betriebsprüfung auf steuerlich relevante Daten der zurückliegenden Prüfungsjahre zugegriffen werden kann und somit keine Überraschungen erlebt werden. 

Bibliographie:
Steuerliches Risikomangement
1. Auflage 2005
Stollfuß Verlag, Bonn
280 Seiten, 29,80 Euro
ISBN 3-08-210001-5