Literaturtipp – Reisekosten 2008

- von Rainer Hartmann -

Was fällt unter den neuen Begriff der Auswärtstätigkeit?
Wie wirkt sich der Wegfall der 30-km-Grenze aus?
Was bedeutet die Streichung der Dreimonatsfrist? 

Sei es der Wegfall der 3-Monatsfrist, die Aufhebung der 30-km-Grenze oder der Einzelnachweis der Übernachtungskosten, Arbeitgeber und Arbeitnehmer müssen im neuen Jahr grundlegende Änderung im Reisekostenrecht beachten. Das neue Reisekostenrecht macht es dem Arbeitgeber nicht einfacher, Reisekosten abzurechnen. 

Eine weitere Neuerung betrifft Arbeitnehmer, die an ständig wechselnden Einsatzstellen arbeiten. Das Lohnbüro profitiert hier vom Wegfall de 30-km-Grenze. „Ab 2008 fallen auch die Fahrten innerhalb einer Entfernung von 30 Kilometer um die Arbeitsstätte herum unter die Reisekostenvorschriften.“ Der Vorteil: Die Fahrten können entfernungsunabhängig als Reisekosten angesetzt werden. Bisher mussten diese Fahrten als Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte oder als Familienheimfahrten gewertet werden. Der Wegfall der 3-Monatsfrist macht zudem Fahrten und Übernachtungen unabhängig von der jeweiligen Tätigkeitsdauer zu Reisekosten. Lediglich der Ansatz der Verpflegungspauschale wird durch den Gesetzgeber weiterhin auf drei Monate beschränkt. 

Das Praxishandbuch „Reisekosten 2008“ unterstützt Arbeitgeber, Selbstständige und Freiberufler bei Fragen rund um Reisekosten. Neben den Regelungen des neuen Reisekostenrechts beschäftigt sich der Titel unter anderem mit den Folgewirkungen bei der Firmenwagenbesteuerung, der Pendlerpauschale für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitstätte, dem steuerfreien Arbeitgebersatz bei doppelter Haushaltsführung und dem Steuerabzug von Bewirtungskosten. Tabellen und Übersichten helfen dabei, in kurzer Zeit beispielsweise Auslandsreisekosten richtig zuzuordnen und so die neuen Vorschriften des Reisekostenrechts sicher umzusetzen. Der Praxisratgeber wird ergänzt durch eine CD-ROM, die Musterformulare und Checklisten bereithält. 

Bibliographie:
Rainer Hartmann
Verlag: Rudolf Haufe Verlag, Freiburg
Internet: www. haufe.de
12. Auflage 2008, 230 Seiten
Preis: 29,80 €
ISBN 978-3-448-08725-3