Literaturtipp – Internationale Rechnungslegung nach IFRS – 32 praktische Fälle

von Prof. Dr. Peter Sorg, Dipl.-Kfm. und StB
Prof. Dr. Andreas Birk, WP und StB
Prof. Dr. Birgit Angermayer-Michler, WP und StB 

Die internationalen Verflechtungen der Wirtschaft haben mittlerweile zu einer immer stärkeren Bedeutung der internationalen Rechnungslegung nach IFRS (International Financial Reporting Standards) geführt. Für den ab dem 1. Januar 2005 beginnende Geschäftsjahre sind kapitalmarktorientierte Unternehmen verpflichtet, ihre konsolidierten Konzernabschlüsse nach IFRS aufzustellen. Alle anderen Unternehmen können bei ihrem Konzernabschluss freiwillig die IFRS-Regeln anwenden. 

Der Band "Internationale Rechnungslegung nach IFRS" aus der Reihe STEUERSEMINAR Praxisfälle wendet sich an Praktiker in Unternehmen, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sowie an Studierende, die sich mit entsprechenden Bilanzierungsfragen beschäftigen. 

Durch die Darstellung der aus der Praxis stammenden Sachverhalte in Form von Fragestellung, Lösung und ausführlicher Begründung bietet dieser Band nicht nur eine Einführung in das komplexe Fachgebiet der internationalen Rechnungslegung, sondern vermittelt auch die praktische Umsetzung der IFRS. 

Bibliographie:
Prof. Dr. Peter Sorg, Prof. Dr. Andreas Birk,
Prof. Dr. Birgit Angermayer-Michler
STEUER-SEMINAR Praxisfälle Band 14
1. Auflage 2008, 191 Seiten, brosch. 29,50 €
Erich Fleischer Verlag; Clüverstr. 20; 28832 Achim
ISBN 978-3-8168-3141-9