Gebündelte Kompetenz von BStBK und DStV

Die Bilanzerstellung gehört zu den Kernaufgaben der Steuerberater. Insbesondere unter den veränderten Bedingungen durch das BilMoG sind Steuerberater für ihre mittelständischen Mandanten unverzichtbare Begleiter auch bei der Jahresabschlusserstellung. Allerdings sind die Anforderungen an Qualität und Aussagekraft von Jahresabschlüssen deutlich gestiegen.

Die neue „Verlautbarung der Bundessteuerberaterkammer zu den Grundsätzen für die Erstellung von Jahresabschlüssen“ gibt den Steuerberatern klare Anhaltspunkte, um einen qualitativ hochwertigen Abschluss zu erreichen. Das Vertrauen der Mandanten und der Abschlussadressaten in den vom Steuerberater erstellten Jahresabschluss wird somit gestärkt.

Dieser gemeinsame Kommentar von BStBK und DStV bietet Steuerberatern maßgeschneiderte Informationen für die Bilanzerstellung und Bilanzpolitik und für die praktische Umsetzung der neuen BStBK-Verlautbarung. Die Vorteile:

·        Kommentierung aus Sicht der zwei Spitzenorganisationen

·        Hintergrundinformationen zu den Grundsätzen für die Erstellung von
         Jahresabschlüssen aus erster Hand

·        Darstellung der Auswirkungen des BilMoG auf die Steuerbilanz

·        Optimal für die vorausschauende Beratung – mit Hinweisen zur künftigen
         E-Bilanz

·        Gute Orientierung: viele Übersichten für typische Beratungsfragen


„Insgesamt ist dieses Werk für den Steuerberater als Praktiker uneingeschränkt zu empfehlen.“
Zur Vorauflage in: Deutsches Steuerrecht 50/2009

Herausgegeben von der Bundessteuerberaterkammer und dem Deutschen Steuerberaterverband

Von Dipl.-Kfm. Dr. Horst Vinken, Steuerberater/Wirtschaftsprüfer, Dipl.-Kfm. Hans-Christoph Seewald, Steuerberater/Wirtschaftsprüfer, Dipl.-Kfm. Prof. Dr. rer. pol. H.-Michael Korth, Steuerberater/Wirtschaftsprüfer, und Dipl.-Kfm. Manfred Dehler, Steuerberater/vereidigter Buchprüfer/Rechtsbeistand

Unter Mitarbeit von Claudia Kalina-Kerschbaum LL.M., Rechtsanwältin