Literaturtipp - Die GmbH in der Unternehmenskrise

Lösungswege für den Geschäftsführer

- von Dr. Roland Wiester, Rechtsanwalt in Mannheim, unter Mitwirkung von Peter John, Rechtsanwalt in Mannheim, und Tobias Gieding, Rechtsanwalt in Mannheim - 

Vor einer Krise ist kein Unternehmen gefeit. Wenn sie eintritt, kann es vor allem für den Geschäftsführer heikel werden. Entschlossenes Handeln vorausgesetzt, gibt es aber auch gute Chancen, eine Unternehmenskrise zu überwinden. Dieses Buch informiert über alle relevanten Handlungsmöglichkeiten, Pflichten und Haftungsrisiken bei einer GmbH. Umfassend erläutert sind etwa die Überwachungspflichten des Geschäftsführers, seine gesellschaftsrechtlichen Pflichten und Haftungsrisiken bei einer GmbH. Umfassend erläutert sind etwa die Überwachungspflichten des Geschäftsführers, seine gesellschaftsrechtlichen Pflichten und Haftungsrisiken, Sanierungsoptionen zur Vermeidung der Insolvenz, Unternehmenssanierung im eröffneten Insolvenzverfahren und Personalmanagement in der Unternehmenskrise. Viele Tipps sowie Beispiele und Formulierungsmuster helfen in der Praxis. 

Als populäre Gesellschaftsform gerade für Existenzgründer ist die GmbH oft auch Gegenstand von Unternehmens-Schieflagen und handfesten Krisen. Gerade dann ist gezielter Rat wichtig. der über allgemeine Darstellungen zu Gründung und anderen Fragen hinausgehen muss.

Dr. Roland Wiester ist Rechtsanwalt in Mannheim. Er verfügt über langjährige praktische Erfahrung im Gesellschafts- wie im Insolvenzrecht und hat hierzu auch in der Fachliteratur publiziert.

Das Werk wendet sich an GmbH-Geschäftsführer sowie deren Berater, Banker und an Gesellschafter.

Bibliographie:
Wiester, Roland: Die GmbH in der Unternehmenskrise
Beck-Rechtsberater im dtv, Band 50638, 2007,
Verlag C.H. Beck, München
315 Seiten, 15,00 Euro
ISBN: 3-406-53372-8