Literaturtipp - Die Besteuerung der Vereine

- Urheber: Hans-Georg Reuber, Dipl.-Finanzwirt und Steuerberater, Referent bei Vereinsbesteuerungsseminaren, Gutachter bei steuerlichen Angelegenheiten von Vereinen und steuerberatend für Vereine tätig -

Dieses Handbuch ist praxisbezogener Kommentar und Nachschlagewerk in einem. Ein Ratgeber, der Entscheidungshilfen für die Ausübung des Wahlrechts gibt, um die Vereine vor ertragsteuerlichen Konsequenzen, umsatzsteuerlichen Nachteilen, der Aberkennung der Steuerbegünstigung zu bewahren, den Spendenabzug zu sichern und die Haftung nach § 10b EStG auf ein Mindestmaß zu begrenzen. Im Vordergrund stehen die verschiedenen Steuerbefreiungs- und Steuervergünstigungsvorschriften. Sie werden anhand von Beispielen umfassend erörtert. Ausführlich wird auch die steuerliche Behandlung der Vermögensverwaltung, Zweckbetriebe und des steuerpflichtigen wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs dargestellt.

Hinweise für den Bezieherkreis
Die 68. Ergänzungslieferung war erforderlich, weil Stichworte teilweise neu zu fassen, zu überarbeiten und durch neue Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes und der Finanzgerichte sowie neue Verwaltungsanweisungen zu ergänzen waren.
Doppelte Haushaltsführung
Die zeitliche Beschränkung der Zweijahresfrist wurde rückwirkend ab dem Veranlagungszeitraum und für noch alle offenen Fälle durch das StÄndG 2003 aufgehoben. Arbeitnehmer ohne eigenen Haushalt können ab 2004 keine doppelte Haushaltsführung im Rahmen ihrer auswärtigen Beschäftigung mehr geltend machen.
Einnahmeüberschussrechnung
Die Umstellung des Zahlenmaterials auf Euro war notwendig. Die Beispiele mussten an die geänderte Rechtslage (AfA) angepasst werden (hier: Wegfall der Vereinfachungsregelung der R 44 Abs. 2 EStR). Die ab 2005 gültige EÜR-Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 3 EStG ist auch für Verbände und Vereine relevant. Die Abgabe dieser Gewinnermittlung ist bei Vereinen und Verbänden immer dann erforderlich, wenn der Gewinn der wirtschaftlichen Geschäftsbetriebe nach § 4 Abs. 3 EStG ermittelt wird und die Besteuerungsfreigrenze von 30.678 Euro (§ 64 Abs. 3AO) überschritten ist. Zusätzlich zur EÜR-Gewinnermittlung sind dann noch dem Finanzamt einzureichen: ein(e)

  • Verzeichnis der Anlagegüter,
  • Ermittlung der nicht abziehbaren Schuldzinsen.

Mildtätige Zwecke
Die wirtschaftliche Hilfsbedürftigkeit regelt ab 01.01.2005 das Zwölfte Buch des Sozialgesetzbuches. Die Regelsätze zur Hilfe für den Lebensunterhalt wurden ab 01.01.2005 erhöht.
Mitgliederbeiträge
Das Stichwort wurde vollständig überarbeitet.
Reisekosten
Ergänzungen waren notwendig, weil der Richtliniengeber Änderungen vollzogen hat. Das Zahlenmaterial war außerdem an die Euro-Umstellung anzupassen.
Schützenvereine
Das Stichwort wurde teilweise überarbeitet und an die geänderte Rechtsprechung und die Verwaltungsanweisungen angepasst.
Schwimmvereine
Kommunen gehen vermehrt dazu über, die Schwimmbäder an Sportvereine zu überlassen. Die verschiedenen Leistungen, die derartige Vereine erbringen, wurden im Detail unter diesem Stichwort kommentiert. Die ertrag- und umsatzsteuerlichen Auswirkungen wurden ebenfalls dargestellt.
Sozialversicherung
Seit dem 01.07.2005 müssen Arbeitnehmer (Versicherte) einen Sonderbeitrag i.H. von 0,9% leisten, wenn sie einer gesetzlichen Krankenkasse angehören. Im Gegenzug wurden die Beiträge um 0,9% gesenkt. Von dieser neuen Rechtslage profitieren Arbeitgeber und Arbeitnehmer je zur Hälfte. Die Folge davon ist, dass der Arbeitnehmerbeitrag zur Krankenkasse nicht sinkt, sondern tatsächlich um 0,45% steigt.
Tennishallen
Das BFH-Urteil vom 31.05.2001, BStBl 2001 Teil II S. 658 wurde in die Kommentierung eingearbeitet. Die Beispielsfälle sollen dazu dienen, dass bei derartigen Vereinen eine korrekte Einordnung der Leistungsentgelte in die einzelnen Tätigkeitsbereiche gewährleistet ist. Die ertragsteuer- und umsatzsteuerlichen Folgen, die sich ergeben können, wurden ebenfalls bei den einzelnen Beispielsfällen dargestellt. Alle übrigen Stichworte wurden ergänzt an die neueste Rechtsprechung und die Verwaltungsanweisungen bzw. an die EURO-Umstellung angepasst. Außerdem wurden die Ausführungen des geänderten AEAO eingearbeitet.
Anhang
In den Anhangteil wurden aufgenommen:
Neufassung des Umsatzsteuergesetzes,

  • Neufassung der Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung,
  • Neufassung der Körperschaftsteuer-Richtlinien.

Bibliographie:
Hans-Georg Reuber: Die Besteuerung der Vereine
68. Ergänzungslieferung (Stand: 09.2005)
Loseblattwerk in 3 Ordnern inkl., 2. Auflage
Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart
2866 Seiten, 79,50 Euro
Apartpreis (ohne Ergänzungslieferungen): 179,00 Euro
Erschienen am: 10.01.1992
ISBN: 3-8202-0171-8