14.03.2017

Editorial - Tax Compliance - in aller Munde - in jedem Betrieb!?

Tax Compliance Management-Systeme (Tax CMS), auch interne Kontrollsysteme genannt, umschreiben alle Grundsätze und Maßnahmen, mit denen ein Unternehmen sicherstellen will, dass die steuerlichen Pflichten vollständig und fristgerecht erfüllt werden. Damit wird deutlich, dass das derzeit intensiv diskutierte  Thema letztlich nichts Neues ist, denn in den Betrieben wird es seit jeher im Grundsatz gelebt.

Warum dann also die aktuelle Diskussion? Anlass ist eine Aussage in dem BMF-Schreiben zu §153 AO aus dem Mai 2016, in dem als Reaktion auf die abermalige Verschärfung der strafbefreienden Selbstanzeige ausgeführt wird, dass ein innerbetriebliches Kontrollsystem, das der Erfüllung der steuerlichen Pflichten dient, ein Indiz darstellen kann, das gegen das Vorliegen eines Vorsatzes oder der Leichtfertigkeit sprechen kann. Damit kann ein Unternehmen straf- und bußgeldrechtliche Risiken bei der Berichtigung von Steuererklärungen durch ein gelebtes Tax CMS minimieren.

Während in großen Unternehmen aufgrund der arbeitsteiligen Strukturen erhebliche Anstrengungen bei der Implementierung derartiger Systeme notwendig werden, können in kleinen Unternehmen interne Kontrollsysteme häufig mit relativ wenig Aufwand eingeführt werden. Gleichzeitig ist es für Unternehmen eine Chance, neben einem Mehr an Rechtssicherheit durch Überprüfung der betrieblichen Abläufe die interne Organisation insgesamt zu verbessern. .

Gerade weil kleine Unternehmen sich in der Regel in steuerlichen Dingen der Hilfe eines Steuerberaters bedienen, sollte eine enge Abstimmung mit diesem erfolgen. Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat einen  Praxishinweis  zur Ausgestaltung und Prüfung eines Tax Compliance Management Systems gemäß IDW PS 980 entwickelt. Der ZDH hat sich bereits bei der Abfassung eingebracht und wird weiterhin durch Arbeitshilfen und Beispiele die Betriebe unterstützen und in der weiteren Ausgestaltung in engem Dialog mit der Finanzverwaltung darauf achten, dass die Anforderungen gerade für kleine Betriebe nicht überspannt werden.  

 

Ihr ZDH-Steuerteam